Auf der Bühne ist Alice Cooper ein Schock-Rocker. Privat sieht das ganz anders aus. Er geht regelmäßig in die Kirche und liest täglich in der Bibel. In einem aktuellen Interview mit der Berliner Zeitung sprach er erneut über seinen Glauben.

Auf die Frage „Mr. Cooper, verraten Sie uns drei Dinge, die man nicht über Sie weiß?“, antwortete er u. a.:

„In Phoenix gehe ich Mittwochmorgens gerne zum Bibelstudium. Wenn der Lehrer nicht auftaucht, was öfter vorkommt, übernehme ich den Unterricht. Meist vermittele ich dann Grundlegendes. Aber ich kenne mich aus: Ich lese jeden Tag in der Bibel und gehe jeden Sonntag in die Kirche.“

Und weiter sagt er:

„Christlicher Glaube bedeutet mehr als nur in der Kirche rumzusitzen. Es ist eine persönliche Beziehung zu Gott.“

Zwischen seinem Glauben und seinem Beruf als Rock-Musiker sieht Alice Cooper, der nach einer schweren Lebenskrise zu Gott fand, keinen Widerspruch. Heute gebe er sich auch anders, als vor seiner Bekehrung zum Glauben: „Ich habe den Alice-Cooper-Charakter angepasst, so dass er nicht im Widerspruch zu meinem Glauben steht. Ich war eh nie satanisch, es war immer eher Comedy auf der Bühne, auch wenn es für Eltern angsteinflößend aussah. Und gegen Theater hat Gott nichts.“

Seit 35 Jahren lebe er nun ohne Alkohol. Und weiter verrät er, dass er seit 41 Jahren mit seiner Frau Sheryl verheiratet ist und sie nie betrogen habe. Das gemeinsame Praktizieren des Glaubens in der Familie bedeutet für ihn Lebensfreude: „Wir sind sehr glücklich mit unserem Glauben und haben den Spaß unseres Lebens. Das gilt im Übrigen auch für unsere Kinder.“

Hier geht’s zum kompletten Interview unter berliner-zeitung.de

Ein weiteres aktuelles Interview mit dem Titel „Ich lese jeden Tag in der Bibel“, indem Alice Cooper über seinen Glauben spricht, gibt’s hier unter abendblatt.de

 

Heute erschien sein neues Album „Paranormal“. Hier die gleichnamige Single:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.