Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide beim Katholikentag: Jesus hat im Koran größere Rolle als angenommen

,

Jesus Christus wird von Christen als Erlöser und Sohn Gottes verehrt. Aber auch im Islam spielt Jesus eine zentrale Rolle. Mouhanad Khorchide, Professor für Islamische Theologie und Leiter des Zentrums für Islamische Theologie der Universität Münster, hat Jesus zusammen mit dem katholischen Theologen Klaus von Stosch von islamischer wie christlicher Seite beleuchtet. Dazu veröffentlichten beide das Buch „Der andere Prophet: Jesus im Islam“.

Auf dem Katholikentag in Münster bekräftigte Professor Khorchide, dass Jesus im Koran eine größere Rolle spielt als bislang angenommen.

Der Koran gebe Hinweise, dass Jesus bedeutender als nur als Gesandter Gottes gesehen werden solle,

so Khorchide.

Jesus werde im Koran beispielsweise als Zeichen, Diener und Wort Gottes dargestellt.

Wenn der Koran auf Distanz gehen wollte, würde er diese Bezeichnungen nicht verwenden.

Mehr dazu unter evangelisch.de

 

Der Mitautor und katholische Theologieprofessor Klaus von Stosch sagt über Jesus im Koran:

Im Koran ist Jesus Geist Gottes, Wort Gottes und Messias.

Und weiter:

„Der Koran spricht sehr wertschätzend über Jesus.“

Der katholische Theologieprofessor hat sechs Jahre lang über Jesus im Koran geforscht. Es gebe zwar wichtige Unterschiede, jedoch keine direkte Ablehnung des Christentums.

Es sei das erste Mal, „dass jemand aus muslimischer Sicht und aus christlicher Sicht über Jesus im Koran schreiben“, so von Stosch.

Mehr dazu unter domradio.de

 

In einem Interview mit der Passauer Neuen Presse, das am 8.5.18 veröffentlicht wurde, sprach Mouhanad Khorchide über Jesus Rolle im Koran und darüber, warum auch Christen vom Koran lernen können.

Das Interview gibt’s unter pnp.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.