Der Rapper Snoop-Dogg hat sein 16. Studio-Album veröffentlicht, das überraschenderweise  mit christlichen Texten daherkommt. Das Gospel-Album trägt den Titel „Bible of Love“ („Bibel der Liebe“).

Mit diesem Album will er seinen Glauben ins Zentrum rücken. Dazu sagt er:

 „Ich will, dass die Leute wissen, dass ich ein wiedergeborener Christ bin.“

Seine früheren Alben und auch sein Lebensstil waren anderer Natur. Seine Umkehr zum Glauben sei 2012 erfolgt. Snoop-Dogg verweist darauf, dass in der Kirche Sünder willkommen sein sollten und äußert weiter:

„Wenn jemand versucht zurückzukommen, ist es ein natürliches Ding, ihn herzlich mit offenen Armen willkommen zu heißen.“

Gleich im ersten Stück des Albums namens „Thank You, Lord“ lädt Snoop Dogg, der einst in einem Kirchenchor sang, zum Bibellesen ein. Es folgen die Dankfest-Hymne „Love for God“ und „Always got something to say“ adressiert er an den „himmlischen Vater“.

Während er einst als atheistisch galt, singt er heute:

„Ich bin ein Niemand, der jedem von jemandem erzählen möchte, der jeden erretten kann.“

Auch ermutigt er dazu, zu Gott zu kommen, ungeachtet davon, wie weit man sich von ihm entfernt habe.

Quelle: jesus.ch