Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, Chris Pratt (28662620855), cropped, CC BY-SA 2.0

Hollywood-Star Chris Pratt und seine Frau Katherine Schwarzenegger haben vor einem Jahr geheiratet und erwarten nun ihr erstes Kind. Ein wichtiger Aspekt im Leben des Schauspielers ist der christliche Glauben, worüber christliche Portale wie Livenet, jesus.ch oder Pro-Medienmagazin, aber auch weltliche Magazine wie Elle, Womansday oder die Gala schon berichteten.

Im Zuge seiner Hochzeit bekannte Chris Pratt via Instagram:

„Vor Gott, unseren Familien und Lieben wurden wir zu Mann und Frau. Wir fühlen uns so gesegnet dieses neue Kapitel in unserem Leben aufzuschlagen.“

Aber nicht nur zum Termin seiner Hochzeit steht der heute 40-Jährige zu seinem Glauben. Chris Pratt ist schon Christ, seit er ein Teenager war. Um Geld zu verdienen, begann Pratt als Vertreter zu arbeiten, was ziemlich beschwerlich war, da er dadurch etliche Zurückweisungen erfuhr. Dazu sagte er:

„Unter anderem deswegen glaube ich an Gott und das Göttliche.“

Er ging davon aus, dass hinter allem ein größerer Plan stecke, auch wenn das Leben einem nicht immer wohlgesonnen sei.

Später verschlug ihn sein beruflicher Weg nach Hawaii. Dort begegnete ihm ein asiatisch aussehender Mann, der zu ihm sagte: „Jesus hat mir gesagt, dass ich dich ansprechen soll“. Pratt’s Reaktion war:

„In diesem Moment dachte ich, dass ich mit diesem Mann mitgehen sollte. Er nahm mich mit in eine christliche Gemeinde. Und in den nächsten paar Tagen überraschte ich meine Freunde, in dem ich ihnen sagte, dass ich mein Leben ändern werde.“

Kurz danach fing seine Schauspielkarriere an. Seither machte er es nie ein Geheimnis aus seinem christlichen Glauben. Sein Gottesbild beschrieb er einmal wie folgt:

„Er ist ein Gott der Liebe, der Akzeptanz und Vergebung.“

Zusammen mit seiner Exfrau Anna Haris hat er bereits einen Sohn namens Jack, der 9 Wochen zu früh auf die Welt gekommen ist. Wie Jesus.ch berichtete, gestand er damals:

„Wir haben sehr viel gebetet.“

Weiter betonte Chris Pratt:

„Beten ist einfach und es ist gut für die Seele.“

Dass Chris Pratt ein liebender Vater ist, gefällt auch seiner heutigen Ehefrau Katherine Schwarzenegger. Dazu berichtet das Magazin Gala: „Katherine findet es toll, dass Chris Vater ist. Dadurch hat sie gleich gewusst, dass er der Richtige für sie ist.“

Wie jesus.ch berichtete, sagte Chris einst selbst zu seiner Rolle als Vater:

„Je mehr wir unsere Kinder lieben, desto mehr werden wir die Fähigkeit unseres Vaters im Himmel verstehen, uns zu lieben.“

Weiter öffnete sich Pratt in diesem Zusammenhang zu seinem Glauben wie folgt:

„Ich hätte es ohne diesen Frieden und dieser Gnade in meinem Herzen nicht bis hierher geschafft ohne meinen Herrn und Erlöser Jesus Christus.“

Chris Pratt, nicht nur auf der Leinwand ein Held!

Quellen: elle.com, womansday.com, pro-medienmagazin.de, livenet.ch, jesus.ch (1), jesus.ch (2), gala.de

Autorin: Stefanie Maier