Quelle: YouTube / ERF MenschGott

Vor 21 Jahren gelang dem in München geborenen Latin-Pop-Sänger Lou Bega mit seinem Song „Mambo No. 5“ ein Welt-Hit, im Zuge dessen er ein Jet-Set-Leben führte, ohne tiefgehende Erfüllung zu finden (wir berichteten). Im Alter von 24 Jahren erlitt er mitten im Trubel des Erfolges einen Herzinfarkt. Erst durch die Hinwendung zum christlichen Glauben kehrte Ruhe in das Leben des heute 45-Jährigen ein.

Zur Bedeutung des Glaubens für sein Leben sagte der Sänger im August 2019 im Teleschau-Interview:

„Er [der Glaube] ist extrem wichtig. Eben weil ich an diesen Punkten in meinem Leben war und trotzdem keine komplette Erfüllung empfand.“

Nun gab Lou Bega ein ausführliches Zeugnis von der verwandelnden Kraft des christlichen Glauben in der ERF-Sendung „MenschGott“. Dabei berichtete er zunächst, wie er mit seinem Hit „Mambo No. 5“ über Nacht zum Weltstar wurde und im Zuge dessen alles hatte, wovon er immer träumte: Partys, Frauen und jeden erdenklichen Luxus. Dennoch ist er zu dieser Zeit nicht glücklich. Dazu erklärte er u.a.:

„Alle haben mich so sehr gefeiert, dass ich kein Bedürfnis mehr hatte, gefeiert zu werden.“

Selbst als er sich verliebt und eine Familie gründet, hat er das Gefühl, dass irgendwas fehlt. Er macht sich auf die Suche nach tieferen Wahrheiten, probiert esoterische und buddhistische Praktiken aus. Doch den Schlüssel zum Glück findet er an einem verregneten Tag auf den Malediven. Zweifelte er bis dahin, ob Jesus überhaupt existierte, wird dieser beim Lesen in der Bibel plötzlich für ihn lebendig. Lou Bega schildert, wie er an diesem verregneten Tag im Hotel eine Bibel fand, diese aufschlug und beim dritten Kapitel des Johannesevangeliums landete. Weiter berichtete er:

„Ich saß an diesem Buch und es war so, als ob mich eine Kraft gestreichelt hat und mir die Angst und die Dunkelheit, die in mir war, genommen hat.“

Beim Lesen im Neuen Testament habe er verstanden, wie er Gott nahe kommen kann.

Im beeindruckenden Interview mit Marcus Walter schilderte Lou Bega ausführlich und faszinierend seinen Weg zum lebendigen Glauben an Jesus Christus (siehe Video unten).

Quellen: focus.de, erf.de

 

Hier die Sendung „ERF MenschGott – Weltstar sucht Glück“

 

Hier der Welthit „Mambo No. 5“ von Lou Bega: