Im Interview mit der Schweizer Illustrierten sprach die neue Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer über ihren Glauben an Gott und den Wert der Versöhnung.

Zu ihrem Glauben an Gott sagte sie, dass sie zwar keiner Religion angehöre, sich jedoch einen personifizierten Gott im Himmel vorstelle. Und jeden Abend bevor sie ins Bett gehe, bedanke sie sich bei Gott für ihre Familie und ihre Gesundheit. Weiter sagt sie:

„In der Wahlnacht habe ich mich auch für die Krone bedankt. Danke zu sagen, ist mir wichtig.“

Der Wert der Vergebung ist ihr wichtig. Nachdem sich ihr Vater, mit dem sie zuvor keinen Kontakt mehr hatte, sich nach ihrer Wahl zur Miss Schweiz gemeldet hatte, zeigte sie sich bereit, sich mit ihm wieder zu versöhnen. Dazu sagte sie:

„Sicher ist, dass ich nicht sehr nachtragend bin und einen eher versöhnlichen Charakter habe.“

Quelle: schweizer-illustrierte.ch