Symbolbild - Image by Free-Photos from Pixabay

Der Musikproduzent Jack White (u.a. „When The Rain Begins To Fall“, „Looking for freedom“), der mit 78 Jahren noch einmal Vater wurde, ließ seinen Sohn in der katholischen Kirche in Berlin-Grunewald taufen. Der Glaube ist ihm und seiner Frau Raffaela wichtig.

Gegenüber dem Magazin Bunte sagte Jack White aktuell:

„Wir ließen Max gerade in der katholischen Kirche in Berlin-Grunewald taufen. Er hat nicht geweint, lauschte andächtig den Worten des Pfarrers.“

 

Im Januar 2017 äußerte Jack White gegenüber der Bild-Zeitung, dass er seine Frau Raffaela gerne kirchlich heiraten wollte. Zur Begründung sagte er u.a.:

„Wir sind beide sehr gläubig.“

Da er aber schon einmal kirchlich verheiratet war, konnte eine katholische Trauung nicht stattfinden. Der Pfarrer bot ihnen aber eine kirchliche Segensfeier an. Dazu sagte White:

„Tja, dann machen wir eine Segensfeier. Am Ende wollen wir ja nur den Segen vom lieben Gott.“

 

Im September 2018 bekannte Jack White im Interview mit dem Magazin Bunte auf die Frage, ob er an Gott glaube:

„Wer Gott vertraut, frisch um sich schaut, nur der kann hier auf Erden niemals zuschanden werden.“

Weiter sagte er mit Blick auf sein spätes Vaterglück:

„Ja, ich glaube schon, dass es eine höhere Macht gibt, die uns gerade jetzt ein Kind schenkt. Und zwar ohne künstliche Befruchtung, sondern auf natürlichem, liebevollem Weg.“

Quellen: Bunte 47/2019 (S. 43), bild.de, bunte.de