Rock-Star Peter Maffay sprach aktuell mit dem Magazin Bunte und dem Jobmagazin karriereführer über sein neues Buch „Hier und Jetzt“, in dem er sein Bild von einer besseren Zukunft darlegt. Die Süddeutsche Zeitung berichtete aktuell über dieses Buch, in dem Maffay ein Kapitel seinem Glauben widmet, mit der Headline „Leben in Balance“.

Seit vielen Jahren bekennt sich Peter Maffay schon zu seinem Glauben an Gott, der ihm Halt und Orientierung gibt (wir berichteten). Im Interview mit der Bunten erklärte er die Kraft, die er aus seinem Glauben zieht, wie folgt:

„Wenn man als Mensch an seine Grenzen stößt, dann ist das Wissen um eine höhere Instanz sehr tröstlich. Aus meinem Glauben habe ich immer schon viel Kraft geschöpft, nicht nur in Krisen.“

Im Artikel der Süddeutschen Zeitung ist zu erfahren, dass im Leben von Peter Maffay die Musik und der Glauben die „Motoren seines Seins“ seien. Der heute 70-Jährige, der am 30. August 1949 als Sohn eines Ungarn und einer Siebenbürgen-Deutschen in Rumänien geboren wurde und 1963 in Waldkraiburg bei München eine neue Heimat fand, hatte schon in seiner Kindheit mit der Musik und dem Glauben erste Berührungspunkte. So ist im SZ-Artikel von Michael Zirnstein folgendes zu lesen: ‚Schon als Orgeljunge im rumänischen Kronstadt bediente er in der Martinskirche den Blasebalg und spürte wohl bereits mehr, als er es wusste: ohne Musik kein Glaube.‘

Das Thema Glaube ist auch im Lauf seiner Karriere immer wieder Thema in seinen Songs gewesen (siehe Song-Liste unten). Auch auf seinem neuen Album „Jetzt!“, mit dem er zum 19. Mal auf Platz 1 der deutschen Album-Charts landete und damit einen Weltrekord hält, befindet sich mit dem Stück „Größer als wir“ wieder ein Song zu seinem Glauben. Dabei habe er, wie die SZ berichtet, den Musiker Johannes Oerding, der den Text beisteuerte, gebeten: „Schreib‘ es als Gebet!“ In diesem Sinne verknüpfe Maffay vieles in seinem Buch, berichtet Michael Zirnstein in seinem Artikel in der SZ weiter. So sind auch das soziale Engagement und die Sorge um die Schöpfung wesentliche Bestandteil im Leben von Peter Maffay.

Im Interview mit dem Jobmagazin karriereführer beschrieb Maffay die aus seiner Sicht wesentlichen Bausteine für ein sinnvolles und erfülltes Leben wie folgt:

„Ein Beruf, der Freude macht, der Bezug zur Natur und der Glaube – also die Beziehung zu einer Instanz, die größer ist als wir.“

Weiter nannte er als wichtige Faktoren für ein sinnvolles und erfülltes Leben „Ziele und Herausforderungen, denen wir uns mit Leidenschaft widmen“ sowie „Freundschaften und Menschen, die wir lieben“. Diese Balance im Leben zu erreichen, bezeichnete er weiter als „Lernprozess“, der auch bei ihm mit nunmehr 70 Jahren noch nicht abgeschlossen sei. Dabei betonte Maffay, ganz im Sinne des Mottos des Jakobsweges:

„Der Weg ist das Ziel.“

Quellen: bunte.de, sueddeutsche.de, karriereführer.de, luebbe.de

 

Hier eine Auswahl von Maffay-Songs mit religiösem / biblischem Inhalt, die er mitunter auch in großen TV-Shows präsentierte: Der Weg, Ich seh dich, Halleluja, Dafür dank ich dir, Savior, Lieber Gott, Wer wirft den ersten Stein, Woran glaubst du, Spiel um deine Seele, Alles hat seine Zeit, Wenn der Himmel weint, Lebenswert, Kopf hoch, Größer als wir

 

Hier eine sehr schöne Akustik-Version des Songs „Größer als wir“:

 

 

Hier ein richtig gutes Interview, in der die Wertehaltung sowie das Zusammenspiel von Musik und Glaube im Leben von Peter Maffay deutlich zum Ausdruck kommt: