Die US-Schauspielerin Madeline Carroll, die bereits in Serien wie „Lost“, „Grey’s Anatomy“, „Navy CIS“ und „Criminal Minds“ zu sehen war, orientiert sich als überzeugte Christin auch im Schauspielgeschäft an christlichen Werten. Darüber berichtet aktuell Daniel Gerber im Magazin Livenet.

Die 23-jährige, die bereits im Alter von 3 Jahren in Werbespots zu sehen war, übernimmt keine Rollen, wenn dafür Nacktszenen gefordert werden. Auch lehnt sie Rolle ab, wenn das Drehbuch ihrer Wertehaltung nicht entspricht. Zu einem konkreten Fall sagte sie diesbezüglich:

„Ich wusste, dass Gott nicht wollte, dass ich das tue.“

Weiter appelliert sie mit Blick auf christliche Filmangebot in Hollywood, dass es an der Zeit sei, dass man dort aufwache. Denn:

„Es gibt Menschen da draußen, die etwas zu Seiner Ehre tun wollen“,

so Madeline Caroll.

Mehr dazu gibt’s unter livenet.ch