Laut einer aktuellen Studie ist Deutschland auf Platz 15 der glücklichsten Nationen. Dies nahm das christliche Medienmagazin Pro zum Anlass, um bei Prominenten nachzufragen, was für sie eigentlich Glück bedeutet.

Der stellvertretende Chefredakteur von bild.de Daniel Böcking verweist bei der Antwort auf seinen Glauben und sagt:

„Für mich bedeutet Glück, in Gott zu sein. Klingt hochtrabend – mein ich aber ganz praktisch: In seiner Nähe, in seinem Wort fühle ich Gelassenheit, Ruhe, Gewissheit. Eine Art zementiertes Glück. Dann kann ich das Schöne und den Spaß im Alltag genießen. Leider kenn‘ ich auch das Gegenteil zur Genüge: das flüchtige Glück, das aber zu einem schmerzhaften Kater führt, weil es eben nicht auf diesem Fundament gebaut ist.“

Quelle: pro-medienmagazin.de

Ein umfassendes Interview mit Daniel Böcking zu seinem Glauben gibt’s unter domradio.de