In einem aktuellen Interview mit bild.de bekennt sich Fußball-Star David Alaba zu einem Verbleib beim FC Bayern München, zu seiner Leidenschaft für Musik und darüber hinaus zu seinem Glauben an Gott.

David Alaba wuchs in einer christlichen und  musikalischen Familie auf. Sein Vater, seine Mutter sowie seine Schwester machen Musik. Auch er geht „sehr gerne“ ins Studio, um dort zu komponieren und Texte zu schreiben, verriet er im Bild-Interview. Weiter sagt er zu seinen regelmäßigen Studioaufenthalten:

„Ich probiere das eine oder andere, und kann so auch gut abschalten vom Fußball.“

Der Bild-Journalist Philipp Kessler spricht den Bayern-Star anschließend darauf an, dass neben Musik und Familie auch der Glaube ein zentrales Element in seinem Leben sei. Dazu sagt David Alaba:

„Auf jeden Fall! Ich bete vor dem Essen, vor Spielen. Ich versuche, mich so viel es geht mit meinem Glauben zu befassen, mit meinem Glauben zu wachsen. Und natürlich auch mit Gott in Verbindung zu stehen.“

Vor kurzem postete David Alaba auf Insatgram ein Gemälde in seiner Wohnung, das ihn mit Jesus zeigt (wir berichteten). Dazu sagt er, als er im Bild-Interview darauf angesprochen wird, dass er dieses Öl-Gemälde von seinen  zu seinem 21. Geburtstag geschenkt bekam. Und weiter:

„Das bedeutet mir sehr, sehr viel. ‚Meine Kraft liegt in Jesus‘ ist auch mein Motto. Ich bin Gott wirklich für sehr viel dankbar.“

Danach gefragt, wofür er für die neue Saison beten würde, sagt der 25-jährige, dass er diesbezüglich in erster Linie für Gesundheit bete.

Quelle: bild.de