Der britische Singer-Sonwriter Ed Sheeran gehört zu den populärsten Musikern der Gegenwart. Er will bald seine langjährige Freundin heiraten und baut dafür eine eigene Kapelle.

Diese Privatkirche will Sheeran auf seinem Anwesen in England errichten lassen. Der 27-jährige Musiker plant einen privaten Rückzugsort für Einkehr und Gebet sowie für familiäre Feiern wie Taufen und Hochzeiten, berichtete die US-amerikanische Onlinezeitung ‚The Huffington Post‘ am vergangenen Donnerstag. Demnach soll die geplante Kapelle auf Sheerans Anwesen im ostenglischen Suffolk zwar christlich, aber „strikt nicht-konfessionell“ sein. Erst vor wenigen Wochen hatte Sheeran die Verlobung mit seiner langjährigen Freundin Cherry Seaborn (25) bekanntgegeben.

Über seinen Glauben äußerte sich Sheeran bislang selten. In einem Interview aus dem Jahr 2013 gab er an, dass sein Vater aus „einer großen irisch-katholischen Familie“ stamme. Zur ARD-Themenwoche 2017 mit dem Titel „Woran glaubst du?“ erzählte Ed Sheeran dem Radiosender Bayern 3, dass seine Mutter ein Vorbild im Glauben sei. Dazu sagte er:

„Ich denke, an etwas zu glauben, ist wichtig. Meine Mutter findet viel Trost in ihrer Religion. Es ist schön, an etwas zu glauben. Und wenn Leute sterben, ist es schön zu glauben, dass sie an einen besseren Ort gehen.“

Quellen: katholisch.de und bayern3.de

 

Im Frühjahr 2017 reiste Ed Sheeran nach Liberia, um die Aufmerksamkeit auf leidende Kindern zu lenken. Besonders angetan hatte es im Peaches, deren Vater an Ebola starb. Sichtlich gerührt hörte er zu, wie die Kleine ein Lied sang, das sie an ihren Vater erinnerte, und dann selbst erklärte, dass sie später für Gott singen will. Von der Sammlung profitierten zwei christliche Hilfswerke, ‚Covenant House‘ und ‚Charity: Water»‘.

Mehr dazu unter livenet.de