Foto: Image by Gerd Altmann from Pixabay

Der afrikanische Fußball-Profi Emmanuel Owki ist einer der Leistungsträger der Nationalmannschaft Uganda, der es möglich machte, dass Uganda ins Achtelfinale des Afrika-Cups einzog. Auf und neben dem Platz zählt der 26-jährige auf Jesus Christus, worüber das Magazin Livenet aktuell berichtet.

Emmanuel Owki wurde in einer katholischen Familie im Glauben erzogen. Besonders beeindruckt und Vorbild im Glauben war für ihn seine Mutter. Dazu betont er:

„Sie erzählte uns immer wieder Dinge über Gott und so wuchs auch meine Liebe zu ihm. Ich glaube, dass wir ohne Gott nichts sind.“

So habe er Dinge in seinem Leben erlebt, wo er spürte, dass „nicht ich es war, sondern Gott, der die Dinge lenkte“.

Dazu hob er weiter hervor:

„Unsere Mutter hat viel für uns getan, um uns zu helfen, Gott und Jesus Christus noch mehr kennenzulernen.“

Quelle: livenet.ch

 

Am Neujahrestag 2018 brachte Emmanuel Owki via Instagram seine Dankbarkeit Gott gegenüber zum Ausdruck: