Am heutigen 11. März feiert die Sängerin Nina Hagen ihren 65. Geburtstag. Zu diesem Anlass titelte die Bild „Godmother of Punk wird 65 – Bei Nina Hagen geht noch immer der Punk ab“ und beschrieb die wilden Jahre und skurrile Fernsehauftritte von Nina Hagen. Aber auch der Glaube an Gott, durch den es zum Wendepunkt und Perspektivwechsel in ihrem Leben kam, war Thema im Bild-Artikel.

In den vergangenen Jahren bekannte sich Nina Hagen in Interviews und auf Konzerten des Öfteren zu ihrem Glauben an Gott. In ihrer Biographie „Bekenntnisse“, die im Jahr 2010 auf den Markt kam, beschrieb die gebürtige Ost-Berlinerin lieferte eine sehr persönliche Sicht auf ihr Leben. Dabei wurde ersichtlich, dass das Leben von Nina Hagen viel mehr Tiefe hat, als ihr zuweilen öffentlich dargestellter, knallig-provokativer Stil vermuten ließ. Bereits im ersten Kapitel mit der Überschrift „Wie Nina zur Welt kam und die Welt zu ihr. Whow, abba hallo!“ machte sie sofort deutlich, wer und was ihrem Leben Sinn gibt. So schrieb sie gleich zu anfangs Zeilen wie:

„…weil wir geliebte Kinder eines lebendigen Gottes sind… Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt.“

Durch den christlichen Glauben fand sie eine neue, tragende Orientierung. Im Bild-Artikel zu ihrem 65. Geburtstag wird sie mit folgenden Worten zitiert:

„Ich weiß, dass ich durch Gott immer aufgefangen werde. Und ich weiß, dass die Liebe immer siegt.“

Ihre Hinwendung zu Jesus Christus besiegelte Nina Hagen vor 11 Jahren. Im August 2009 ließ sie sich evangelisch taufen und wurde Gemeindemitglied der evangelisch-reformierten Kirche im niedersächsischen Schüttorf. Diesbezüglich war im Spiegel folgende Schlagzeile zu lesen: „Sie gilt als Ikone der Punkbewegung: Nun geht Nina Hagen ungewohnte Wege.“

Im damaligen Interview mit bild.de, das unter dem Titel „So habe ich zu Gott gefunden“ veröffentlicht wurde, begründete sie ihren Schritt zur Taufe u.a. mit folgenden Sätzen:

„Mein Glaube und die Liebe zu Gott bestimmen mein Leben.“

„Die Taufe ist ein Geschenk. Sie ist der Beginn eines neuen Lebens. Durch Christus können wir uns in die richtige Richtung entwickeln. Gott bewahrt uns davor, dass unsere Seele eingeht und verdorrt.“

„Gott bedeutet Liebe, er ist großartig, allmächtig. Ich habe so zu Gott gefunden: In meinem Herzen habe ich immer um Zuflucht gebeten bei Jesus und der Mutter Gottes. Gott ist unser ewiges Zuhause. An seiner Liebe erkennt man Gott, auch wenn man ihn noch nicht getroffen hat.“

Auch in ihren Liedern wie etwa dem Song „Jesus ist ein Freund von mir“, in dem sie besingt, dass Jesus sie neu inspiriert und ihr wahre Freiheit gegeben habe, sowie auf ihren Konzerten steht sie heute zu ihrem Glauben. So etwa bei einem Auftritt am 14. September 2018, als sie, wie das Magazin Livenet berichtete, im Laufe des Konzerts immer wieder an ihren Glauben an Jesus Christus verwies, den sie als ihren „Manager“ bezeichnete.

Nina Hagen – coole Frau mit Rückbindung an Gott! Wir wünschen Alles Gute zum Geburtstag und Gottes Segen!

Quellen: bild.de (1), livenet.de, spiegel.de, bild.de (2)

 

Hier ihr Song „Jesus ist ein Freund von mir“, mit dem sie heute den ein oder anderen Konzertbesucher überrascht: