In einem Beitrag in der Bild beschreibt der Journalist und Autor Ulrich Wickert, der von 1991- 2006 DAS Gesicht der ARD-Tagesthemen war, warum Notre-Dame für die Franzosen so wichtig ist.

Dabei bezeichnet der 76-jährige, der als Frankreich-Experte gilt, Frankreich als „mit Sicherheit eines der wichtigsten katholischen Länder“ und stellt fest:

„Für die Franzosen ist die Notre-Dame ein Kernpunkt ihrer Identität.“

In seinem Beitrag hob er auch die „unglaublich große Geste“ der französischen Familien Pinot und Arnault hervor, die zusammen 300 Millionen für den Wiederaufbau zur Verfügung stellen wollen und damit zum Ausdruck bringen, wie wichtig die Kathedrale von Notre Dame für die französische Identität ist.

In seinem Bericht schreibt Wickert auch, dass „die Schönheit dieses Gotteshauses“ jeden Besucher beeindrucken würde, „auch wenn er kein Christ ist“.

Den lesenswerten Beitrag von Ulrich Wickert über die Bedeutung von Notre Dame für Frankreich gibt’s unter bild.de 

Über seinen persönlichen Glauben und die Bedeutung der Religion sagte Ulrich Wickert vor Jahren einmal, dass er zwar nicht wisse, ob es einen Gott gibt, aber dass er die Religionen für wichtige Elemente halte, weil sie den Menschen Antworten gäben, die die Wissenschaft allein ihnen nicht geben könnte.

Auch die Bedeutung der Bibel für unser Leben und unsere Kultur hob Wickert hervor und sagte:

„Die Bibel ist ein absolut spannendes Buch, die Basis für einen großen Teil der Kultur in der westlichen Welt. Man kann keine Kirche verstehen ohne die Bibel, und auch einen Großteil der Malerei und der Literatur nicht.“

Quellen: bild.de und livenet.de