Immer wieder wurde der ehemalige Junioren-Nationalspieler Daniel Didavi durch Verletzungen in seiner Karriere als Fußball-Profi zurückgeworfen. Aktuell steht er beim VfB Stuttgart unter Vertrag und kämpft wie so oft gegen eine erneute Verletzung an.

Wie schon bei Verletzungen in der Vergangenheit benennt er auch aktuell gegenüber der Bild-Zeitung Gott als wichtige Stütze, die ihn auch in schwierigen Zeiten trägt und über die Krise hinweg hilft. Dazu sagte er:

„Gott ist mein Psychologe. Und von dem habe ich sehr viel bekommen. Das mache ich mir immer wieder bewusst.“

Auch wenn er sich manchmal die Frage stelle, wo er wohl ohne die vielen Verletzungen stehen würde, schaut der 28-jährige positiv nach voran, zumal ihm die Ärzte bereits vor 6 Jahren sein Karriereende nahelegten. Dazu äußerte er, dankbar zurückblickend:

„Ich war 22, hatte keine Ausbildung, kein Studium, stand quasi vor dem Nichts. Jetzt bin ich immer noch dabei. Deshalb will ich mich nicht beklagen.“

Bereits in den Zeiten der überstandenen Verletzungen äußerte Daniel Didavi in Interviews sowie im Buch-Projekt „Die Fußball-Bibel“ von David Kadel, dass ihm der Glaube an Gott „sehr geholfen“ habe.

Gegenüber der Bild-Zeitung sagte Daniel Didavi im April 2014:

„Gott hat mir Kraft gegeben und geholfen, den Glauben an meine Rückkehr nicht aufzugeben. Ich bin gläubiger Christ.“

Weiter betonte er die Bedeutung des Bibellesens sowie des Betens für sein Leben:

„Bei Spielen habe ich immer eine Bibel in der Sporttasche. Ich bete aber nicht für Siege oder den Klassenerhalt.“

Gegenüber der Stuttgarter Zeitung führte er das weiter aus und sagte:

„Gott spielt nicht für uns Fußball, das müssen wir uns schon selbst erarbeiten.“

Im Zuge des Buchprojekts „Die Fußball-Bibel“ ging Daniel Didavi näher darauf ein, was ihm das Lesen in der Bibel bedeutet, und sagte:

„Durch die Bibel –vor allem das Leben Jesu – habe ich einiges an Inspiration für mein eigenes Leben gefunden: Dort lese ich immer wieder über Themen, die mir sehr wichtig sind: Nächstenliebe zu üben, keine Vorurteile zu haben, Durchhaltevermögen, Vergebung und der Glaube an meine eigene Stärke.“

Mit Gott hat Daniel Didavi einen Mental- und Inspirationstrainer gefunden, der ihn stark macht!

Quellen: bild.de (1), bild.de (2), stuttgarter-zeitung.de und David Kadel: Fußballbibel

Autor: Markus Kosian