Foto: Ausschnitt aus DVD "Und vorne hilft der liebe Gott" (Mit freundlicher Genehmigung von David Kadel)

Fußball-Star David Alaba hat nach dem Sieg des FC Bayern München im Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain eindrucksvoll bekannt, woher er seine Lebenskraft bezieht, und mit einer eindrucksvollen Geste seine christliche Wertehaltung gezeigt.

Während seine Teamkollegen nach dem Triumph ein Shirt mit der Aufschrift „Champions of Europe 2020“ anzogen, streifte sich der 28-Jährige ein weißes T-Shirt über mit der Aufschrift „Meine Kraft liegt in Jesus“, kniete neben dem Siegerpokal und reckte seine Zeigefinger gen Himmel. Auf der Rückseite stand der Slogan „Black Lives Still Matter“ (Schwarze Leben sind noch immer wichtig).

Unmittelbar zuvor fiel Alaba schon mit einer besonderen Szene auf, als er als einziger Bayern-Spieler nach dem Schlusspfiff nicht feierte, sondern minutenlang den weinenden PSG-Profi Neymar tröstete und so selbst im schönsten Moment des Erfolges Empathie für den Unterlegenen zeigte.

Auf seinem Facebook-Account (auf deutsch) sowie auf seinem Instagram-Channel (auf englisch) postete David Alaba selbst das eindrucksvolle Foto, das ihn mit Jesus-Shirt neben dem Pokal kniend zeigt (siehe unten). Dazu schrieb er:

„Alles ist möglich durch die Kraft des Heiligen Geistes!“

Sein Lebensmotto „Meine Kraft liegt in Jesus“ betont der Bayern-Profi mit Hinweis auf die Bibelstelle „Philipper 4:13“ auch als Einleitung auf seinen Kanälen in den sozialen Medien. Auch beim Champions-League-Finale 2013 trug er ein Shirt mit dieser Aufschrift.

Kurz und prägnant drückte David Alaba die Bedeutung des Glaubens für sein Leben einmal via Twitter aus, indem er schrieb:

„Leben ohne Gott ist wie Fußball ohne Ball!“

Dass er das nicht nur so daher sagt, zeigte er im Sommer 2017 mit einem Facebook-Post, als er vor der Fahrt zum Training seinen Fans einen guten Start in den Tag wünschte und dabei Psalm 23 aus der Bibel vorlas und diesen anschließend mit Bezug auf sein Leben auslegte (siehe unten).

 

 

Hier die Interpretation von Psalm 23 von David Alaba: