Paul van Dyk ist der erfolgreichste deutsche DJ der Welt. Letztes Jahr stürzte er von der Bühne und wäre fast gestorben. Im Interview mit dem Stern sprach er nun über dieses Ereignis und wie es ihn veränderte.

Auf die Frage, ob er an eine höhere Macht glaube, die ihn beschützt habe, antwortet van Dyk:

„Ich glaube nicht an Gott, aber ich glaube, dass es etwas wie eine Seele gibt.“

Weiter sagt er, dass seine Seele in dieser Situation mit seiner Frau verbunden gewesen sei. Als er noch nicht bei Bewusstsein war, habe sie ihm ihre Hand, und er habe zugedrückt. Er könne sich noch an einen Moment erinnern, „in dem Wärme durch meinen Körper floss“.

Das komplette Interview gibt’s unter stern.de

Weitere Quelle dazu: neuh.com