Auf Mallorca singt der Entertainer Mickie Krause Partysongs für deutsche Touristen. In diesem Jahr feiert er sein 20-jähriges Bühnenjubiläum. Seinen Erfolg erklärt er mit seiner Authentizität – einem Wert, der ihm wichtig ist und wohl auch mit seiner christlichen Prägung zu tun hat.

Im Interview mit wa.de betont er aktuell, dass er sehr viele Künstler-Kollegen kenne, die zwei, drei Jahre sehr erfolgreich unterwegs waren, bis sie „dieses Gen, authentisch zu sein“, verlassen habe. Weiter sagte er:

„Ich bin 2018 in meinem 20. Jahr, und ich glaube, dass ich mir genau das bewahrt habe, authentisch zu sein.“

Quelle: wa.de

Überraschen dürfte in diesen Zusammenhang, dass Mickie Krause’s Wertehaltung christlich geprägt ist, wozu er auch heute steht.  Mickie Krause fuhr in seiner Jugend nach eigener Aussage regelmäßig nach Taize, wirkte an der Organisation von Jugendgottesdiensten in seiner Pfarrgemeinde mit und war Gruppenleiter bei der katholischen Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg. Dazu sagt er heute:

„Ich habe auf jeden Fall gelernt, nicht nur für mich, sondern auch für andere Leute Verantwortung zu übernehmen.“

Und weiter:

„Ich hab schon relativ früh zu Gott gefunden und bin froh darüber, nicht immer wieder nach ihm suchen zu müssen.“

Im Oktober 2015 sprach er mit dem christlichen Medienmagazin pro über seinen Glauben und bekannte u. a.:

„Das Leben baut auf dem Glauben auf.“

„Ich bin absolut gläubig. Der Glaube ist das A und O in meinem Leben. Ohne Glaube ist für mich das Leben nicht lebenswert. Der Glaube gibt dem Leben erst einen Sinn.“

Auf die Frage ‚Wer ist Jesus für Sie? Für Christen ist Jesus Gottes Sohn‘ antwortet Mickie Krause:

„Ja, das sehe ich auch so.“

Auch die Kirche spielt in seinem Leben eine Rolle, wenn auch nicht mehr eine ganz so große wie in seiner Jugendzeit. Dazu sagte er bereits in einem Interview vor Jahren:

„Ich denke auch, dass Gemeinschaft wie in der Kirche wichtig ist fürs Leben.“

Quellen: pro-medienmagazin.de, schlagerportal.com und catholicism-wow.de