Foto: pixabay.com (CC0 1.0)

Bild.de berichtet aktuell über das Glaubensleben von Rennfahrer Lewis Hamilton mit dem Titel „Formel-1-Star verrät Glaubens-Geheimnis“. Vor seinem Heimrennen in Silverstone bekennt der 33-jährige:

„Sonntags kann ich es kaum erwarten, in die Kirche zu gehen.“

Da er aber während der Formel-1-Saison sonntags oft seinen Beruf ausüben muss, schaue er sich dann vor dem Rennen Gottesdienste im Online-Livestream an.

Bild.de berichtet diesbezüglich weiter:

„Sein christlicher Glauben war dem Briten schon immer wichtig.“

Ein wichtiger Bestandteil seines Leben im Glauben ist das Beten, auch zu den Mahlzeiten. Dazu sagt Lewis Hamilton:

„Vor jeder Mahlzeit bete ich.“

Er nehme sich diesen Moment des Innehaltens ganz bewusst und bitte die anderen am Tisch für diese Minute um Ruhe.

In seiner Autobiographie schrieb er:

„Ich bete viel. Ich möchte Gott dadurch meine Dankbarkeit zeigen. Ich will nicht nur beten, wenn ich in Schwierigkeiten bin, sondern auch, wenn ich einen tollen Tag hatte, dann möchte ich Gott danken.“

Beim Rennen ist ihm bewusst:

„Alles kann zu jeder Zeit passieren, aber ich fühle, dass Gott seine schützende Hand über mich hält.“

Quelle: bild.de und livenet.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.