Foto: Gage Skidmore, Lenny Kravitz by Gage Skidmore, cropped, CC BY-SA 3.0

Rockstar Lenny Kravitz, der gerade mit „Raise Vibration“ sein 11. Studioalbum auf den Markt gebracht hat, ist bekennender Christ. Im Interview zu seinem neuen Album mit der Rhein-Neckar-Zeitung ließ er das an einigen Stellen auch durchblicken.

So nimmt er mit Blick auf den Input für seine Kreativität Bezug auf die Schöpfung und sagt:

„Um kreativ zu sein, gibt es für mich keinen besseren Ort als den Ozean.“

Weiter entstehen seine Songs nach seiner Ansicht nicht allein durch ihn selbst heraus. Das Komponieren von Songs geschehe einfach im Traum „ohne mein Zutun“, so Kravitz. Er bekomme mit, was in der Welt passiert,

„und doch ist es mein Wunsch, in meinen Liedern die Schönheit des Lebens und den Optimismus hoch zu halten“,

so der 54-jährige.

Es sei ihm wichtig viel zu geben sowie bewusster zu leben und zu denken. Auf die Frage, ob er sich gut um seinen Körper kümmere, antwortet Kravitz u.a.:

„Ich achte auf gute Nahrung für Geist, Seele und Körper.“

Seine geistige und seelische Nahrung bezieht Lenny Kravitz aus dem christlichen Glauben, zum dem sich der Weltstar seit einigen Jahren bekennt und der ihm auch half im Showbiz nicht abzuheben oder zu versumpfen.

Dazu bekannte er vor Jahren:

„Ich sehe Christus als mein Vorbild.“

Und weiter:

„Mir geht es um die Beziehung zum Schöpfer. Ich möchte diese Verbindung spüren. Ich glaube daran, dass Gott mich geschaffen hat. Ich rede jeden Tag mit ihm.“

Die brachte er auch mit den tätowierten Worten „Mein Herz gehört Jesus Christus“ auf seinem Rücken zum Ausdruck.

Für das menschliche Miteinander empfindet er als elementar, den Schöpfer anzuerkennen. Dazu sagte er einmal:

„Für uns Menschen ist es wichtig, zu einem Wesen aufzublicken, das weiser und gütiger ist als wir.“

In der Beziehung zu Gott ist ihm Dankbarkeit sehr wichtig. Dazu äußerte er:

„Gott dankbar zu sein, das ist wichtig für mich.“

Neben Hits wie „Fly Away“ veröffentlichte Lenny Kravitz zahlreiche Songs, die seinen Glauben zum Ausdruck bringen oder zum Glauben ermutigen. Im Lied „Beyond The Seventh Sky“ etwa singt er: „Nimm meine Hand und komm mit mir, ich spreche vom Mond und den Sternen und dem Himmel, ich spreche von dir und Gott und mir, lass uns dahin gehen, wo das Leben geformt wurde, dahin, wo Jesus geboren wurde.“ In „Believe“ heißt es: „Der Sohn Gottes ist in deinem Gesicht, er bietet uns ewige Gnade an. Wenn du sie willst, glaube. Vertraue in Gott, und du wirst es eines Tages sehen.“ 2004 veröffentlichte er das Album „Baptism“ (Taufe). Im Lied „God is Love“ lautet der Refrain:

„Gott liebt jeden, deswegen gab Er seinen Sohn.“

Quellen: rnz.de, jesus-news24.de, livenet.de, rp-online.de und faz.net