Mit Samuel Rösch hat ein gläubiger Christ die aktuelle Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ gewonnen. Das dürfte auch seinem Coach Michael Patrick Kelly, der ebenfalls bekennender Christ ist, durchaus gefallen.

Samuel Rösch spielt aktuell in der christlichen Band PaperClip, mit der er auf christlichen Konzerten und Festivals aufgetreten ist. Vor einem Jahr waren Paperclip in der ERF-Fernsehsendung ‚Gott sei Dank‘ als musikalischer Act zu Gast. Dort präsentierte Rösch mit seiner Band einen Song gegen die schlechte Laune mit dem Titel „Lebensfarben“. Darin heißt es:

„Bunte Farben, Lebensfarben geben dem Leben seinen Sinn. Er hat dich gut gemacht. Ich glaube, ein Stück von IHM steckt in dir drin.“

Und weiter:

„ER lässt dich nicht fallen, ER lässt dich nicht los, ER ist mehr als Illusion.“

Auf der Homepage von Paperclip ist über ihn und seine Band Folgendes zu lesen:

„Als Christen wollen sie ermutigen und die Hoffnung weitergeben, dass jeder Mensch wertvoll und von Gott geliebt ist.“

Auch in seinem Studium setzt sich Samuel Rösch mit dem christlichen Glauben auseinander, er studiert evangelische Religionspädagogik, um später Religionslehrer zu werden.

Nach Angaben der Rheinischen Post will der 24-Jährige sein Studium nach dem Bachelor zunächst ruhen lassen und mit fünf weiteren Kandidaten nach Weihnachten auf Tour gehen.

Mal sehen, wohin sein Weg führt…

 

Im Interview mit dem christlichen Medienmagazin Pro sagte er am Tag nach seinem Sieg, dass es mittel- bis langfristig weiter sein Ziel sei, Religionslehrer zu werden, je nachdem wie es mit der Mudsik laufe.

Zu seinem „Werdegang“ im Glauben sagte Samuel Rösch:

„Ich bin klassisch christlich aufgewachsen:“

Seine Eltern seien in der Landeskirche „sehr aktiv“. Deshalb sei „der Weg“ für ihn schon vorgezeichnet gewesen. Weiter betonte er:

„Ich habe dennoch in meiner Jugendzeit in einem Jugendcamp noch mal ein lebendiges und eigenständiges Ja zu Jesus gefunden.“

Auf die Frage, was ihm am Glauben wichtig sei, antwortete der 24-Jährige:

„Für mich ist er eine Lebensgrundlage. Ich finde es unglaublich wertvoll, auf die Fragen ,Wo komme ich her?‘ und ;Wo gehe ich hin?‘ eine Antwort zu haben.“

Darüber hinaus gebe ihm der christliche Glaube in Lebenskrisen „Halt und Orinetierung“, so etwa als er vor zwei Jahren die Diagnose bekam, dass er Diabetiker ist. Dazu bekannte er:

„Da ist der Glaube eine Stärkung und ein Rückhalt, weil ich nicht auf mich allein gestellt bin, sondern ich weiß, dass ich in Gottes Händen bin, und er führt mich.“

Das komplette Interview gibt’s im christlichen Medienmagazin Pro.

Quelle: pro-medienmagazin.de

 

Hier der Song „Lebensfarben“ von Samuel Rösch mit Paperclip: