Foto: Image by congerdesign from Pixabay

Anfang Februar sprach Justin Bieber in einem sehr persönlichen Interview mit der Vogue (wir berichteten), auch über seine Suchtprobleme, die im Zuge seines weltweiten Ruhmes einhergingen und zu starken Depressionen führten. In einem aktuellen Post auf Instagram berichtet der 25-jährige, dass er auch heute weiter damit zu kämpfen habe. Dabei setzt er seine Hoffnung in Gott und die Kraft des Gebetes.

Via Instagram teilte Justin Bieber am heutigen Sonntag ein Schwarz-Weiß-Bild aus dem Jahr 2016, auf dem er gemeinsam mit Manager Scooter Braun und Kanye West betet. Dabei beschrieb er seinen aktuellen Gefühlszustand wie folgt:

„Ich habe viel zu kämpfen gehabt. Ich fühle mich super durcheinander und seltsam.“

Hoffnung geben ihm dabei sein Glauben an Gott und die Kraft Gebet. Dazu betonte der Sänger:

„Ich erhole mich immer wieder, also mache ich mir keine Sorgen, ich wollte mich nur bei euch melden und euch darum bitten, für mich zu beten.“

Und weiter:

„Gott ist treu und eure Gebete kommen an. Das ist die menschlichste Zeit, in der ich je war. Ich stelle mich dem kopfvoran.“