Foto: Toglenn [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (cropped)

Nachdem Reality-Star Khloe Kardashian bereits während ihrer Schwangerschaft über Social-Media-Accounts ihr Dankbarkeit Gott gegenüber zum Ausdruck brachte, dankte die 34-jährige aktuell via Twitter erneut Gott für die Zeit mit ihrer Tochter.

Als sie im Dezember 2017 ihren damals über 70 Millionen Instagram-Followern (heute fast 92 Millionen) ihre Schwangerschaft mitteilte, richtete Khloe Kardashian, die sich damals schon lange nach einem Kind sehnte, in diesem Post ihren Dank an Gott und schrieb:

„Mein größter Traum ist wahr geworden! Wir bekommen ein Baby! Ich hatte gewartet und mich gewundert, aber Gott hatte die ganze Zeit einen Plan. Er wusste, was er tat. Ich musste einfach auf Ihn vertrauen und geduldig sein. Ich kann immer noch nicht glauben, dass unsere Liebe das Leben erschaffen hat!“

Schon zuvor bekannte sich Khloe Kardashian zu ihrem Glauben. So postete sie immer wieder mal Bibelverse und brachte zum Ausdruck, dass ihr die Bibel gut tue. Zum Beispiel sendete sie über Twitter Psalm 147, Vers 3:

„Er heilt die zerbrochenen Herzens sind und verbindet ihre Wunden.“

Dazu schrieb sie, dass es ihr dabei nicht darum ginge, über Umwege mit jemand anderem zu kommunizieren, sondern auszudrücken, dass ihr die biblischen Worte gut tun.

Aktuell postete Khloe Kardashian, kurz vor dem ersten Geburtstag ihrer Tochter, bei Twitter am 10. April folgende Zeilen, in denen sie wiederum ihren Dank an Gott zum Ausdruck brachte und auf die Vergänglichkeit des Lebens verwies:

„Ist es seltsam, dass ich glaube Angst davor zu haben, dass True am Freitag ein Jahr alt wird?!?! Ich bin traurig, dass die Zeit so schnell verfliegt. Klar freue ich mich, ich kann einfach nur nicht verstehen, wohin die Zeit gegangen ist. Danke Gott für jeden Moment.“

Quellen: promiflash.de, vip.de, jesus.ch, twitter.com