Papst Franziskus ist bekannt für starke Zitate. Doch auch andere Katholiken prägten das vergangene Jahr mit ihren Aussagen. Katholisch.de veröffentlichte vor kurzem kirchliche Zitate von kirchlichen und „säkularen“ Promis aus dem Jahr 2017.

Hier gibt’s einen kleinen Einblick:

„Ich bin ja so ein rheinischer Katholik: Hier unten so leben, dass man oben so eben noch reinkommt!“

Der damalige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (CDU) Anfang Februar im Essener Bistumsmagazin „Bene“ auf die Frage, ob er an ein Leben nach dem Tod glaubt.

 

„Ostern ist eigentlich – so sage ich manchmal – ein Aufstand Gottes gegen alle Mächte der Gewalt und der Finsternis und der Sünde und des Todes.“

Kardinal Reinhard Marx am 16. April im „Interview der Woche“ des Deutschlandfunks zur Frage, ob ihm weltweite Gewalt das Osterfest vermiese.

 

„In unseren Breiten sollte die Bibel zum Handwerkszeug jedes Menschen gehören, der mit Sprache und Politik zu tun hat, weil sie eines der wichtigsten Bücher unseres kulturellen Wissens ist.“

Der damalige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am 21. Mai in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

 

„Muslimischer Feiertag bei uns ist ein guter Einstieg, demnächst Herz-Jesu Freitag in Bagdad und dann Fronleichnamsprozession in Istanbul.“

TV-Legende Thomas Gottschalk am 15. Oktober auf Twitter zur Debatte über die Idee, möglicherweise muslimische Feiertage in Deutschland einzuführen.

 

Quelle: katholisch.de