Foto: privat

Anfang Oktober erklärte der ehemalige Fußball-Profi Michael Sternkopf, der 1994 mit dem FC Bayern München deutscher Meister wurde,  vor dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern gegen die TSG Hoffenheim im Sport-Sender Sky einem sichtlich überraschten Reporter, dass ihn der Glaube an Jesus Christus aus dem Burn Out geholfen habe (wir berichteten). Nun erläuterte der 49-jährige dies im Interview mit Bibel TV genauer.

Den Leistungsdruck im Fußball-Business empfand Michael Sternkopf als zunehmend extrem. Dies ging so weit, dass er am Burn-Out-Syndrom verbunden mit einer 7-jährigen Auszeit erkrankte, worüber die Presse besorgt berichtete. Gegenüber Bibel TV erklärte er nun:

„Körperlich und mental war ich ein Wrack.“

Er sei nicht mehr in der Lage gewesen zu arbeiten, weil er bei jeder Kleinigkeit Druck, Angst und Panikattacken empfunden habe, so Sternkopf weiter.

Dies veränderte sich, als er sich in die Beziehung zu Jesus Christus begab und heute mit „Jesus im Herzen“ lebe. Dazu erklärte Michael Sternkopf:

„Die Freiheit, die ich heute habe, das ist übernatürlich.“

 

Hier das komplette Interview: