Foto: Avito C. Dalan for the Philippine News Agency, Catriona Gray Frontrow Cares, cropped, CC0 1.0

Das philippinische Model Catriona Gray wurde am 17. Dezember in Bangkok zur „Miss Universe“ 2018 gewählt. Zum Sieg reichte es nicht allein gut auszusehen, sondern die Teilnehmerinnen wurden auch  zu ihren Ansichten über Themen wie Pressefreiheit, die Legalisierung von Marihuana, Flüchtlinge und die #MeToo-Debatte befragt. Zudem saßen in der Jury diesmal ausschließlich Frauen.

Neben ihrem Model-Job ist Catriona Gray auch Sängerin und Showmasterin. Wirkliche Erfüllung findet sie in ihrer Arbeit mit Kindern in den Slums von Manila, die sie unterrichtet. Auf die Frage, was die wichtigste Lektion ihres Lebens sei, sagte sie, dass sie gelernt habe, dankbar zu sein und die Schönheit darin zu sehen.

Ihre Dankbarkeit richtet sie an Gott. Dies bringt sie auch in den sozialen Medien zum Ausdruck. Nachdem sie im März 2018 den nationalen Titel gewonnen hatte, postete die 24-jährige via Facebook:

„Vor allem danke ich dir, Jesus! Bei all dem Herzschmerz und verschlossenen Türen warst du da, um mich zu trösten. Du hast alle meine Lasten getragen. Manchmal dachte ich, ich wüsste es besser, ich war ungeduldig – du hast mir gesagt, ich solle warten und auf dich vertrauen.“

Und weiter schrieb Catriona Gray wie in einem Gebet:

„Du hast wunderbare Menschen in mein Leben gebracht, du hast deine Engel geschickt, um mich zu beschützen. Du hast mich vor Waffen und Steinen geschützt, die von anderen geworfen wurden.“

Überdies betonte sie, dass dieser Triumph durch Gott möglich geworden sei. Voller Dankbarkeit und Ehrfurcht postete sie darauf noch die folgenden Zeilen:

„Das ist alles für dich, Herr, ich erhebe dich, um dich zu ehren. Ich liebe dich und ich vertraue dir. Dir sei alle Ehre!“

Zum Abschluss ihres Facebook-Beitrags postete sie am 21. März 2018 die folgenden beiden Bibelstellen:

„Was sollen wir nun dazu sagen? Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns?“ (Röm 8,31)

Und:

„Denn ich, ich kenne die Gedanken, die ich für euch denke – Spruch des HERRN – , Gedanken des Heils und nicht des Unheils; denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.“ (Jeremia 29,11)

Auch nach der Wahl zur Miss Universe wandte sie sich am 17. Dezember 2018 erneut via Facebook an Gott und dankte Jesus. Dazu schrieb sie, dass ihre Mutter davon geträumt habe, dass sie Miss Universe in einem roten Kleid geworden sei. Damals sei sie 13 Jahre alt gewesen und habe sich nichts dabei gedacht. Nun, wo der Traum der Mutter wahr geworden ist, eröffnete sie ihre Dankesworte auf Facebook mit folgenden Worten:

„Wo soll ich überhaupt anfangen? Herr, ich erhebe dich in allem – um dich zu verherrlichen und zu ehren.“

Quellen: bild.de, facebook.com (1), livenet.de, facebook.com (2)