Profigolfer Bernhard Langer inspiriert die Bibel

Der Profigolfer Bernhard Langer, der seit 1976 im Profi-Zirkus aktiv ist, gewann am vergangenen Wochenende zum sechsten Mal den Charles Schwab Cup, die Salons-Gesamtwertung der US-Senioren-Tour. Bei der Siegerehrung wendete sich der 64-Jährige an Gott.

Wie das christliche Medienmagazin Pro berichtet, hob Langer, der zu den „Big Five“, einer Gruppe von Weltklasse-Golfern, die alle innerhalb von 12 Monaten geboren wurden, gehört, während der Siegerehrung die Stützpfeiler seines Lebens hervor. Er bedankte sich bei seiner Frau Vikki sowie dem Rest der Familie, die ihn bei seinem emotionalen Auf und Ab unterstützt habe. Des Weiteren dankte er insbesondere Gott. Der Golf-Profi, der sich schon seit vielen Jahren zum christlichen Glauben bekennt, erklärte, dass ihm die Bibelstelle „Alle Eure Sorgen werfet auf ihn, denn er sorgt für Euch“ verdeutlichte, dass ihn Gott durch die Probleme des Lebens durchtrage, wie etwa in der vergangenen Woche, als es ihm gesundheitlich nicht gut ging. Weiter brachte Langer zum Ausdruck, dass er sein Talent für den Golfsport als göttliche Gabe begreift, und es im Leben darum gehe, Gott zu ehren.

Besonders danken wolle er seinem Gott. In der Bibellese dieser Woche habe er den Satz gelesen: „Alle Eure Sorgen werfet auf ihn, denn er sorgt für Euch.“ Gott habe ihn durchgetragen durch die Probleme der letzten Woche. Es gehe darum, ihn zu ehren, der ihm mit so viel Talent für den Golfsport beschenkt habe.

Wie auf Wikipedia zu lesen ist, wuchs Bernhard Langer in bescheidenen Verhältnissen als Sohn eines Maurers und einer Hausfrau auf. Damals trug er als Caddie auf dem Golfplatz in der Nachbarschaft den reichen Spielern die Taschen, um sich etwas Taschengeld hinzu zu verdienen. Als Kraftquelle des Lebens lernte er in seinem Elternhaus den christlichen Glauben kennen. So sei er in seiner Kindheit täglich in die Messe gegangen und lese bis heute täglich in der Bibel. Dass die Bibel für ihn eine Inspirationsquelle ist, brachte er aktuell auf der Siegerehrung des Charles Schwab Cups zum Ausdruck.

Im Juli 2019 sprach Bernhard Langer im Interview mit der Welt am Sonntag (WamS) über seinen ihn prägenden Glauben. Dazu sagte er:

„Der Glaube ist und war in meinem Leben und speziell in den letzten 35 Jahren meiner Karriere sehr entscheidend.“

Er wisse nicht, wie sein Leben „ohne diesen Rückhalt“ verlaufen wäre, ist sich dabei aber gewiss, dass es „bestimmt nicht so gut“ gewesen wäre. Weiter erklärte er:

„Und ja, Sie haben recht, mein Glaube schenkt mir große innere Ruhe.“

So habe er auch „auf keinen Fall“ Angst vor dem Tod, so Langer.

Quellen: pro-medienmagazin.de, wikipedia.org, welt.de