Der American-Football-Profi Jalen Hurts, der als Quarterback für die Oklahoma Sooners in der NFL spielt, galt vor nur wenigen Jahren in seiner Zeit bei den Alabama Crimson Tide noch als eines der größten College-Talente des Landes. Vor dem NFL Draft ist er unter den Quarterback-Prospects allerdings nur noch eines von vielen. Gerade in dieser Situation gibt dem 21-Jährigen der Glaube an Gott tragende Orientierung.

Wie ran.de  aktuell berichtet fehlt es dem 21-jährigen Top-Talent nicht an Ehrgeiz. So sieht Jalen Hurts sich selbst als „mein größter Kritiker“. Ruhe und inneren Frieden findet er im Glauben. Diesbezüglich erklärte er:

„Das Wichtigste ist, weiterzumachen. Selbst in einer Zeit wie dieser, in der die Welt verrückten spielt. Zu wissen, dass Gott einen Plan hat, hilft. Behalte den Glauben.“

Wie spox.com berichtet verfügt Jalen Hurts über besondere Talente wie „eine gute Armstärke und das wohl beste athletische Profil aller Quarterbacks in der diesjährigen Draftklasse“.

Gut möglich, dass Hurts mit diesem ihm gegebenen Talenten in Verbindung mit der mentalen Stärke in der Beziehung zu Gott im Draft auf die Überholspur wechselt.

Quellen: ran.de, spox.com