Foto: pitpony.photography, Twenty One Pilots 2016 (8 von 8), cropped, CC BY-SA 3.0

Mit der US-Band Twenty One Pilots feiert Sänger, Rapper, Multiinstrumentalist und Songwriter Tyler Joseph seit Jahren große Erfolge und gewann 2017 den Grammy Award in der Kategorie Best Pop Duo/Group Performance für den Song Stressed Out. Nun gab der 32-jährige Familienvater dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) ein Interview zum neuen „Twenty One Pilots“ mit dem Titel „Scaled and Icy“. Dabei sprach er auch über seinen Glauben, der eine große Bedeutung in seinem Leben einnimmt.

Dass der christliche Glauben für ihn und seinen Duo-Partner Joshua Dun eine wichtige Rolle spielt, erklärte Tyler Joseph bereits im Herbst 2018 im Interview mit dem Radiosender Beats 1 (wir berichteten). Damals sagte er:

„Mein Glaube spielt bei jedem Prozess des Schreibens eine Rolle.“

Dank Gott habe er auch, nach einjähriger Auszeit vom Musikbusiness, zu sich selbst gefunden habe. Weiter berichtete der Sänger, dass er von seinen Eltern, die in ihrer Studentenzeit zum christlichen Glauben fanden, im Glauben erzogen wurde. Sein Glaube unterscheide sich heute aber von der Auslegung seiner Eltern. In seiner Musik drücke er heute die Fragen aus, die er habe. Dazu betonte er:

„Und das finden meine Eltern richtig gut. Mein Glaube spielt immer eine wichtige Rolle in meiner Musik.“

 

Aktuell berichtet RND im Artikel rund um das neue „Twenty One Pilots“-Album, dass sowohl Joseph als auch Dun in konservativen christlichen Elternhäusern aufgewachsen sind. Tyler Joseph erklärt dazu, dass ihn seine Eltern und ihr Glaube zu dem Menschen gemacht haben, der er heute ist. Er habe aber im Laufe der Zeit seine „eigene Version“ im entwickelt. Dazu betont er:

„Ich finde, dass der Glaube nicht nur ein großartiges Werkzeug ist, um ein besserer Mensch, ein besserer Ehemann und ein besserer Vater zu sein, er zwingt dich auch dazu, dir die großen, schwierigen Fragen zu stellen.“

Und weiter:

„Wenn es den Glauben nicht gäbe, wäre die Versuchung groß, das Gehirn einfach auszuschalten.“

Im RND-Artikel wird berichtet, dass die Texte von Tyler Joseph ‚tatsächlich eine Haltung widerspiegeln, die auf christlichen Werten beruht: vor allem auf Menschlichkeit und Aufrichtigkeit‘. Dadurch dass in ihren Texten Glaube und Zweifel zum Ausdruck kommen, seien sie weit entfernt von Predigern, ‚wie man sie etwa aus dem amerikanischen Bibel-TV kennt und die den Eindruck erwecken, man könne Schrecklichkeiten einfach wegbeten‘.

Quellen: youtube.com, rnd.de

 

Anbei der Mega-Hit „Stressed out“, für den die „Twenty One Pilots“ 2017 den Grammy Award erhielten. Der Song beschreibt die Sehnsucht, die Unbeschwertheit der Kindheit wiederzuerlangen. Im Musikvideo cruisen Joseph und Dun mit Dreirädern durchs Wohngebiet oder sitzen Capri-Sonne trinkend auf dem Bordstein und singen: „Ich wünschte, wir könnten zurück in die schöne Zeit, als unsere Mama uns in den Schlaf sang – aber jetzt sind wir gestresst.“