Andrea Berg eröffnete vor 16.000 Zusehern die Wintersaison in Ischgl. Zuvor gab die Schlagerkönigin der Tiroler Tageszeitung ein Interview, indem sie sich emotional zu ihrem Glauben an Gott bekannte.

Zu den Erfahrungen, als sie im Vorjahr bei einem Feuer auf der Bühne verletzt wurden, sagt sie:

“ Ich habe immer geglaubt – und heute weiß ich –, dass es da etwas gibt, dass dich im entscheidenden Moment durch Situationen trägt. Bei mir ist das der liebe Gott.“

Dabei ist Andrea Berg so berührt, dass ihr während der Beantwortung der Frage Tränen über die Wange laufen

Quelle: tt.com

 

In einem früheren Interview sagte sie, dass sie ihr Glaube in schweren Zeiten hilft. Ihr „tiefer Glaube“ habe ihr geholfen, nicht aufzugeben und alles auszuhalten. Und weiter:

„Ja, ich glaube an Gott. In meiner Zeit als Krankenschwester hatte ich Patienten mit eindrücklichen Nahtod-Erfahrungen. Seither interessiere ich mich für Sterbeforschung und glaube auch an ein Leben nach dem Tod.“

Quelle: oe24.at

 

Ihre Gedanken zum Glauben hat sie auch in einem Song mit dem Titel „Lieber Gott“ festgehalten.