Symbolbild - Image by Bogdan Radu from Pixabay

Sammy Yankey’s größter Lebenstraum war es Fußball-Profi zu werden. Fünf Jahre spielte er im Jugendkader des 1. FC Köln, bis eine Verletzung ihm einen Strich durch die Profikarriere machte. Heute arbeitet Sammy Yankey als Jugendpastor und begeistert Menschen für die Botschaft Jesu.

In einer aktuellen Story auf blick-aktuell.de mit dem Titel „Hip Hop, Sinnsuche und der Glaube an Gott“ ist zu erfahren, dass Yankey Menschen auch über Youtube für das MEHR im Leben erreichen möchte. Aber auch in der realen Welt ist er in dieser Mission unterwegs. So leitet er zusammen mit einer Kollegin in der katholischen Pfarreiengemeinschaft Bad Hönningen-Rheinbrohl das „Projekt Offene Jugendarbeit“ („prOju“) und außerdem in Neuwied mit einem Freund eine Tanzschule namens „IMPULS – DANCE STUDIO“, wo er Tanzkurse im Bereich HipHop gibt.

Bevor er sein Talent für die Sache Jesu einsetzte, musste Sammy Yankey, der nach eigener Angabe das Tanzen von seinem aus Ghana stammenden Vater in die Wiege gelegt bekommen habe, aber erst einmal anderweitig Erfahrungen sammeln. 2003 gewann er den RTL-Dance-Contest, bevor er Dritter beim Shake-down-Dance-Wettbewerb des Musiksenders MTV wurde.

Lange Jahre seines Lebens habe er sich von den „Vorstellungen eines guten und erfüllten Lebens, die mir in den Medien verkauft wurden, erfolgreich, berühmt und reich zu sein“, leiten lassen und dies zu seinem Lebensinhalt werden lassen. Irgendwann kam es zur Sinn- und Lebenskrise, durch die er zum christlichen Glauben fand. Seinen Perspektivwechsel beschreibt er gegenüber blick-aktuell.de mit folgenden Worten:

„Dieser alte Glaube ist einem Neuen gewichen, von dem ich heute glaube, dass er mich über die wesentlichen und wichtigen Dinge und Fragen des Lebens nachdenken lässt. Denn vielleicht geht es letzten Endes nicht unbedingt darum, sich am Leben zu berauschen und das Leben zu genießen, sondern das Leben zu leben, wofür wir gemacht worden sind.“

Im Rückblick sieht er seine beruflich und tänzerisch erfolgreichste Zeit heute als innerlich leerste Phase seines Lebens. Während in dieser Zeit seines Lebens „Kirche, Glaube und Bibel“ für ihn „nur etwas für alte Leute oder irgendwelche Nerds“ waren, ist der christliche Glaube heute der ihn tragende Lebensinhalt geworden, wodurch er Antworten auf Fragen wie „Was ist der Sinn des Lebens?“, „Woher komme ich?“, „Wohin gehe ich?“, „Gibt es einen Gott?“ und „wenn ja, wo finde ich ihn?“ erhalten hat.

Vor kurzem hat Sammy Yankey einen Youtube-Channel eröffnet, um den Menschen seine Leidenschaft für das Tanzen, die Sinnsuche und den Glauben näher zu bringen.

Quellen: blick-aktuell.de, aw-wiki.de, youtube.com

 

Hier ein Clip aus Sammy-Yankey’s YouTube-Channel: