Andrea Bocelli sprach bereits vor rund zehn Jahren darüber. Nun äußerte sich Andrea Bocellis Mutter Edi Alighieri in der italienischen Sonntagstalkshow ‚Domenica‘ dazu.

Sie erklärte, wie sie damals gerade frisch verheiratet war und mit Bauchschmerzen ins Spital ging. Ihr wurde mitgeteilt, dass sie schwanger sei, aber dass das Kind blind sein würde.

„Sie sagten mir, dass ich abtreiben solle, doch das lehnte ich ab.“

Während der Sendung erklärte sie, dass seine Blindheit dazu führte, dass er die Musik an die erste Stelle setzte.

Andrea Bocelli selbst ist ein entschiedener Verfechter für das Recht auf Leben. Seine Wertehaltung ist auch geprägt von seinem christlichen Glauben, worüber wir bereits hier berichteten.

Quelle: livenet.de

 

Schön, dass wir uns heute am Gesang Bocellis erfreuen können. Hier im Duett mit Ed Sheeran: