Beiträge

Foto: Martin Huch / Pressebereich HRK (mit freundlicher Genehmigung von Martin Huch)

Heinz Rudolf Kunze ist sich sicher „dass das Böse und der Teufel existieren“ und hofft auf Gott

,
Der Rock-Poet Heinz Rudolf Kunze, der ursprünglich als studierter Germanist und Philosoph den Beruf des Lehrers anstrebte, mischt nun schon seit 1980 im Pop-Business mit. Als er in seiner Zeit als Studienreferendar an einem Pop-Nachwuchs-Festival…

Foto: Martin Huch / Pressebereich HRK (mit freundlicher Genehmigung von Martin Huch)

Heinz Rudolf Kunze: „Ich bete, weil ich will, dass es einen Gott gibt“

Der Rock-Poet Heinz Rudolf Kunze, der im Januar mit seiner "Schöne Grüße vom Schicksal"-Tour durch die deutschen Konzertsäle ziehen und dabei auch am 22.1.19 in München im Backstage auftreten wird, sprach vor kurzem in einem starken…

Foto: Martin Huch / Pressebereich HRK (mit freundlicher Genehmigung von Martin Huch)

Heinz Rudolf Kunze: „Die Idee, dass alles auf Zufall beruht, würde mir nicht gefallen“

Deutsch-Rock-Poet Heinz Rudolf Kunze , der u. a. mit "Dein ist mein ganzes Herz", "Mit Leib und Seele" oder "Meine eigenen Wege" viele Gassenhauer geschrieben hat, geht mit den Lieder seines aktuellen Albums "Schöne Grüße vom Schicksal"…

Foto: Monster4711, 2018 R Konstantin Wecker, CC0 1.0

Liedermacher Konstantin Wecker: „Ich wäre vielleicht Atheist, gäbe es nicht die Musik“

Die Wochenzeitung Die Zeit widmet sich aktuell in einem ausführlichen Artikel ("Bach? Meer sollte er heißen!") der musikalischen Schaffenskraft von Johann Sebastian Bach. Darin heißt es einleitend: "Manche Menschen glauben nicht an…

Foto: Martin Huch / Pressebereich HRK (mit freundlicher Genehmigung von Martin Huch)

Heinz Rudolf Kunze: „Mit der Vorstellung, dass wir alle nur eine zufällige Zusammenballung von Molekülen sind, könnte ich nicht leben“

In Interviews zu seinem neuen Album "Schöne Grüße vom Schicksal", das am 4. Mai auf dem Markt kommt, sprach der Rocksänger und Schriftsteller Heinz Rudolf Kunze auch über den Zusammenhang von Musik und Gott sowie seine persönliche Sympathie…