Symbolbild- Image by Gerd Altmann from Pixabay

Vidangel produzierte die Serie „The Chosen“ über das Leben von Jesus mithilfe von Crowdfunding und sucht damit seinesgleichen, wie FoxNews berichtet. 16.000 Investoren und 10Mio $ später ist die erste Staffel abgedreht und auf Youtube kostenlos verfügbar.

Wie der Regisseur Dallas Jenkins selbst vor den einzelnen Folgen erzählt, war es ihm besonders wichtig, die Figuren als menschliche Wesen darzustellen und keine gleichförmigen Charaktere zu erschaffen. Deswegen gibt er immer wieder intensive Einblicke in das Leben der Jünger, Maria von Magdala oder Jesu Leben selbst. Diesbezüglich wird er vom Online-Magazin Jesus.ch wie folgt zietiert:

„Ich versuche meinem Retter zu gefallen und sicherzustellen, dass wir dieses Projekt für Ihn durchführen.“

Der Schauspieler Jonathan Roumie, der in der Serie Jesus spielt, sieht den Inhalt der Serie vom Heiligen Geist inspiriert. Dies ist seiner Meinung nach auch der Grund, warum „The Chosen“ einen solchen Einfluss auf die Menschen habe. Dazu sagte Roumie weiter:

„Es ist der Heilige Geist und der Gehorsam, die Geschichte richtig zu schreiben und sie den Menschen zugänglich zu machen.“

Der Autorin dieses Kurz-Artikels gefällt vor allem die Folge 3 der Serie, in der Jesus auf Kinder trifft, die sich von ihm angezogen fühlen und neugierig darauf sind, was er ihnen zu zeigen und zu erzählen hat. Denn ist nicht jeder von uns eines dieser Kinder, die Gottes Worte auf so einfache Weise erklärt bekommen wollen und sich danach sehnen, IHM zu begegnen.

Bisher gibt es die Serie nur auf Englisch, aber es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, wann sie übersetzt wird.

Wer also noch ein wenig Inspiration braucht, die 8 Folgen sind eine echte Bereicherung in dieser österlichen krisengebeutelten Zeit.

 

Mehr Infos zu „The Chosen“ gibt’s unter: facebook.com und studios.vidangel.com

Die Serie gibt es unter: YouTube.com

 

Quellen: jesus.ch (1), foxnews.com, jesus.ch (2)

Autorin: Stefanie Maier

 

Hier die offizieller Trailer:

 

 

Hier ein Statement vom Jesus-Darsteller Jonathan Roumie: