Letzten Samstag gewann die rumänische Tennisspielerin Simona Halep das legendäre Grand-Slam Turnier in Wimbledon. Im Zuge der Berichterstattung darüber wurde auch bekannt, dass die 27-jährige gläubige Christin ist.

So berichten jesus.ch und lifepr.de, dass Simona Halep der Rumänisch-Orthodoxen Kirche angehöre und vor wenigen Tagen mit dem rumänischen Patriarchalkreuz ausgezeichnet worden sei. Die stellt die höchste Auszeichnung für Nichtgeweihte in der rumänischen Kirche dar. Im Vorjahr habe sie bereits das Andreaskreuz des rumänischen Patriarchats erhalten. Weiter habe sie in einem aktuellen Interview gesagt, dass der christliche Glaube für sie „sehr wichtig im Leben“ sei.

Dazu erklärte Simona Halep weiter:

„Ich glaube an Gott, auch wenn ich nicht jede Woche an der Liturgie teilnehmen kann.“

Quellen: jesus.ch, lifepr.de