Es gibt aus naturwissenschaftlicher Perspektive weder einen Beweis noch einen Gegenbeweis für Gott. Deshalb beschreiben Menschen in diesem Bereich ihre jeweilige Annahme mit Gewissheiten. So überschrieb zum Beispiel der Atheist Philipp Möller die von ihm in Berlin mit initiierte Buskampagne mit dem Slogan „Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) keinen Gott“. Das sieht der Fußballstar Neymar diametral anders, was er heute morgen mit einem Post auf Instagram zum Ausdruck brachte.

In einer Instagram-Story postete Neymar ein Bild seines Tattoos auf dem rechten Oberschenkel, welches folgenden Satz beinhaltet:

„Ein Prozent Zufall, 99 Prozent Glaube“

Dazu schrieb der 26-jährige folgenden Kommentar:

„Möge dein Wille geschehen, Gott.“

(im Original auf spanisch: que seja feita a tua vontate, deus)

Dahinter setzte er betende Hände und ein Herz als Emoji.

Quelle: Instagram