Der Rockstar Alice Cooper, der sich über viele Jahre einen Ruf als Schock-Rocker machte, sprach im aktuellen Interview mit Pastor Greg Laurie über seine Beziehung zu Jesus Christus, die sein Leben rettete. Heute möchte er den christlichen Glauben an jungen Menschen weitergeben.

Dazu gründete der heute 71-jährige im Jahr 1995 sein „Solid Rock teen Center“, eine gemeinnützige, auf den christlichen Glauben basierende Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen zu helfen. Zur Motivation dazu sagte Cooper gegenüber Greg Laurie:

„Der Herr gab uns den Auftrag, das zu tun. Und wir folgten ihm. Das ist alles.“

Im Interview brachte der Rockstar zum Ausdruck, dass er sich nicht schäme, sich zu Jesus und zum christlichen Glauben zu bekennen. Im Gegenteil, denn die Beziehung zu Christus habe ihn aus seinem alten Lebensstil voller Sünden befreit. Dazu sagte Alice Cooper:

„Ich musste in meinem Leben an einen Punkt kommen, wo ich entweder Christus annahm und das Leben startete, das ich heute lebe, oder in Sünde zu sterben und verloren zu sein. Das war es, was mich antrieb.“

Mehr dazu sowie Video-Clips zum Interview von Pastor Greg Laurie gibt’s unter folgendem Link:

christianheadlines.com

 

Auch wir berichteten bereits über den Glauben von Alice Cooper. Mehr dazu gibt’s HIER