Im Rahmen eines Beitrags, in dem vom Magazin Stadtgottes eine Reihe prominenter Persönlichkeiten befragt wurden, was sie an der Bibel schätzen und welche Stellen ihnen besonders zusagen, äußerte sich auch der Comedian Bernd Stelter, der sich bereits in einem Interview mit dem Journalisten Hanno Gerwin als gläubigen Menschen bezeichnet hatte.

Zur Bedeutung der Bibel für sein Leben sagte der 59-Jährige Comedian und Sänger:

„Für mich ist die Bibel ein wahrer Schatz mit vielen schönen Geschichten.“

Weiter berichtete Stelter, dass er sich die Bibel als Hörbuch zu Gemüte führe, was er wie folgt begründet:

„Hören ist für mich beim Glauben sehr wichtig.“

Wenn er in die Kirche und in den Gottesdienst gehe, dann genieße er es, dort zur Ruhe zu kommen und „eine Stunde lang zuhören zu können“, so der Sänger weiter.

 

Im Interview mit dem Journalisten Hanno Gerwin bekannte sich Bernd Stelter zu seinem Glauben an Gott. Damals sagte er:

„Ich bin ein gläubiger Mensch. Ich habe mir meine Situation geschaffen. Wenn ich abends ins Bett gehe, fasse ich den Tag in einem Gebet zusammen.“

Wichtig ist für ihn dabei auch, sich im Gebet mit Dankbarkeit an die schönen Dinge des Tages zu erinnern. In dieser kontinuierlichen Gebetspraxis könne man dann auch feststellen, „dass an jedem Tag viel Schönes passiert“. Dazu betonte er:

„Das ist eine schöne Möglichkeit, in einem Gebet abends zufrieden einzuschlafen. Wenn man zufrieden einschläft, schläft man besser.“

Zu seinem Gottesbild erklärte Bernd Stelter im Gerwin-Interview:

„Ich fühle mich von Gott in eine Erde, in ein Leben gesetzt. Damit muss ich verantwortungsbewusst umgehen.“

Der Mensch sei aber frei, sein Leben selbst zu gestalten.

Quellen: stadtgottes.de, gerwintrifft.de