Foto: Staatskanzlei Schleswig-Holstein, Presse- und Informationsstelle der Landesregierung, Daniel Günther (2017), cropped, CC BY-SA 4.0

Unsere Wanderausstellung „Was Promis glauben“ wird ab nächster Woche am Marion-Dönhoff-Gymnasium in Mölln (Schleswig-Holstein) zu sehen sein, wo sie mit einer Videobotschaft von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther eröffnet wird. Die betreuenden Lehrkräfte möchten mit der Ausstellung, von einem christlichen Ausgangspunkt ausgehend, ihre Schülerinen und Schüler zum Dialog einladen sowie die Auseinandersetzung mit anderen Standpunkten fördern.

Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung werden am Marion-Dönhoff-Gymnasium spannende Gäste erwartet: eine Bestatterin, ehemalige Schüler und Schülerinnen, eine Nachhaltigkeitsbloggerin sowie ein Vorstandsmitglied der Marion Dönhoff-Stiftung werden zu Grundlagen ihres Lebens ein Statement abgeben und dann in kleineren, lockeren Runden mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Als besonderes Highlight wird Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther mit einer Videobotschaft einen Impuls für die Diskussion setzen.

Im Interview mit dem Magazin Chrismon bekannte sich Daniel Günther im August 2019 zum christlichen Glauben und betonte:

„Mein Glaube ist mit einem sehr positiven Gefühl ver­bunden.“

Mehr dazu HIER

 

Über unser Ausstellung „Was Promis glauben“, in der Personen des öffentlichen Lebens aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen, wie Politik, Sport, Wirtschaft und Musik sich zu grundlegenden Glaubensfragen, ihren persönlichen Werten und deren Grundlage positionieren, soll Anlass dafür sein, miteinander über existentielle Fragen ins Gespräch zu kommen: Was ist mir wichtig? Wie sieht mein Wertekompass aus? Und was trägt mich in Krisen?

Mehr zur Ausstellung am Marion-Dönhoff-Gymnasium gibt’s unter

mdgmoelln.de