Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0, 2018-08-17 1. FC Schweinfurt 05 vs. FC Schalke 04 (DFB-Pokal) by Sandro Halank–066, cropped, CC BY-SA 3.0

Der Schweizer Nationalspieler Breel Embolo ebnete am vergangenen Wochenende seiner Mannschaft Borussia Mönchengladbach mit zwei Toren gegen den SC Freiburg den Weg zum Erfolg. Beim Torjubel brachte er seine Dankbarkeit mit ausgestreckten Fingern gen Himmel zum Ausdruck. Im neuen Buch von David Kadel „Was macht dich stark“, das demnächst erscheinen wird, benennt der 22-jährige auch Gott als Kraftquelle.

Bereits zu Beginn seiner Profi-Karriere in der  Schweiz, als Breel Embolo mit 17 jüngster Schweizer Champions-League-Torschütze wurde, bekannte er sich im Interview mit dem Schweizer Magazin Blick zum christlichen Glauben. Auf die Frage, ob er religiös sei, antwortete Embolo:

„Ich bin katholisch, ja. Ich glaube an Gott, ich bin so aufgewachsen und erzogen worden.“

In die Kirche gehe er aber nicht mehr „allzu oft“, weil er als Fußballer viel unterwegs sei, sagte der Fußball-Star mit kamerunischen Wurzeln im Blick-Interview im Oktobher 2018 weiter.

Quellen: wz.de, blick.ch