Unser Wanderausstellung „Was PromisGlauben“ wird aktuell am Marion-Dönhoff-Gymnasium präsentiert. Zur Eröffnung am 17. Februar 2020 sendete der Ministerpräsident von Schleswig-Holsteins Daniel Günther eine Video-Grußbotschaft, in der er bekannte, dass der Glauben eine wichtige Bedeutung in seinem Leben hat. Zudem erklärte der 46-Jährige, dass er es gerade in der heutigen Zeit „für unglaublich wichtig“ hält, sich über grundlegende Werte auszutauschen und sich klar darüber zu werden, was unsere Gesellschaft zusammenhält. Diesbezüglich betonte Daniel Günther:

„Dazu gehört eben auch der christliche Glaube, der ja für viele Werte, die wir heute haben, auch die Grundlage gebildet hat.“

Er finde es „großartig“, dass sich am Marion-Dönhoff-Gymnasium im Rahmen der Ausstellung mit dieser Thematik beschäftigt wird, so der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein.

 

 

Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung am Gymnasium in Mölln waren spannende Gäste vor Ort. Eine Bestatterin aus Hamburg, ehemalige Schüler und Schülerinnen wie u.a. eine Theolgie-Studentin und ein Student des Studiengangs „Internationale Beziehungen“, die Nachhaltigkeitsbloggerin Fränzi Schädel sowie ein Vorstandsmitglied der Marion Dönhoff-Stiftung gaben zu Grundlagen ihres Lebens ein Statement ab und kamen dann in kleineren, lockeren Runden mit den Besuchern ins Gespräch.

Wie auf der Homepage des Marion-Dönhoff-Gymnasiums beschrieben wird, verfolgten die beteiligten Lehrkräfte das Ziel, dass über die Statements von Personen des öffentlichen Lebens zu grundlegenden Glaubensfragen, ihren persönlichen Werten und deren Grundlage, die Schülerinnen und Schüler miteinander über existentielle Fragen ins Gespräch kommen, wie etwa Was ist mir wichtig? Wie sieht mein Wertekompass aus? Und was trägt mich in Krisen?

 

www.mdgmoelln.de

 

Von der Ausstellungseröffnung berichtete auch die lokale Wochenzeitung Markt. Am 11. März war unter dem Titel „Welche Werte vertreten wir? – Ausstellung ‚Was Promis glauben‘ im Gymnasium eröffnet“ zu lesen, dass Werte wie Gerechtigkeit, Verständigung und Versöhnung, Nachhaltigkeit, Hoffnung und Glaube im Mittelpunkt der Ausstellung standen, die anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Schule von der Religionsfachschaft nach Mölln geholt wurde. Die Leiterin der Religionsfachschaft Silke Behrens leitete ihre Begrüßungsworte mit folgenden Fragen ein:

„Was ist das Fundament, auf dem wir stehen? Welche Werte vertreten wir persönlich und in der Schule?“

Spannende Fragen für ein gutes Klima in der Gesellschaft sowie auch für ein gutes Schulklima, denen am Marion-Dönhoff-Gymnasium mit der Ausstellung „Was Promis glauben“ noch bis zum 20. März nachgegangen wird.

 

Hier der Presseartikel zur Ausstellung in Mölln:

 

Erschienen am 11. März 2020 im Ratzeburger/Möllner MARKT, Autor A. Teckenburg