Foto: Symbolbild - Image by SplitShire from Pixabay

Der Münchner Sänger Lou Bega, der 1999 mit dem Song Mambo No. 5 einen Welthit landete, feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bühnenjubiläum. In den letzten Jahren machte Lou Bega mit einer gemeinsamen Band mit seiner Frau Gospel-Musik. Der Glaube steht seit Jahren im Zentrum seines Lebens.

Zum Anlass seines Bühnenjubiläums veröffentlichte der 44-jährige jetzt einen neuen Song mit dem Titel „Scatman & Hatman“, der eine Hommage an Scatman John (†57) und dessen Nummer-Eins-Hit „Ski-ba-bop-ba-dop-bop“ ist und auf YouTube mittlerweile die Millionen-Marke geknackt hat.

Dabei ist es für Lou Bega heute kein Lebensziel mehr, einen weiteren Hit zu landen, wie glamsham.com berichtet. Dazu sagte der Sänger, dass er schon 1999 gewusst habe, dass er nicht zweimal den Berg erklimmen werde, nachdem er mit Mambo No. 5 einen der weltweit meistgespielten Songs der Pop-Geschichte abgeliefert habe. Den Fehler, dem Erfolg hinterherzulaufen, würden viele Popstars begehen. Diesbezüglich betonte er:

„Es gibt so viele Pop-Stars, die Selbstmord begehen. Sie glauben, dass sie den Berg ständig besteigen müssen und dass Erfolg das Maß für Glück ist.“

Er selbst habe es aufgegeben, die Spitze des Berges erreichen zu wollen, da seiner Ansicht nach die besten Dinge im Leben unerwartet passieren. So ist auch seine Devise, dass Gutes folgt, wenn man sein Herz in Dinge hineinlegt.

Sein größtes Glück findet Lou Bega heute im christlichen Glauben. So begegnet er seinem Mega-Erfolg mit Mambo No. 5 auch mit Dankbarkeit gegenüber Gott. Dazu betonte er, wie glamsham.com berichtet:

„Es ist ein Geschenk Gottes, dass ich all diese Höhen erreichen konnte.“

Über den Glauben von Lou Bega berichtete im Januar 2018 das Online-Magazin jesus.ch mit dem Titel „A big bit of Jesus in my Life – Popstar Lou Bega singt jetzt für Jesus“. Zu seiner Entscheidung, ein christliches Leben zu führen und Jesus nachzufolgen, sagte der Sänger:

„Es ist weit besser als eine Grammy-Nominierung zu erlangen oder Fußballweltmeister zu werden oder was auch immer. Das hier ist einfach das einzig Wahre.“

Die Veränderung, die diese Entscheidung in sein Leben gebracht hat, beschrieb der Pop-Star mit folgenden Worten:

„Der größte Unterschied in meinem Leben, in unserem Haushalt ist, dass der Heilige Geist bei uns ist.“

Und weiter:

„Wenn wir frühstücken, wenn wir zu Bett gehen – er ist da. Wir sind im ständigen Gespräch mit dem Schöpfer des Universums. Das ist Jesus.“

Heute ist Lou Bega der Ansicht, dass die Hinwendung Christus das Größte sei, was ein Mensch tun könne.

Im Film „The Last Reformation II: The Life”, der auf anschauliche Weise vermittelt, wie Menschen die Kraft Gottes persönlich erleben, ist auch Lou Bega einer der Protagonisten. Er berichtet im Film, wie er zum Glauben kam und wie das Gebet sein Leben verändert hat. Darüber berichtete das christliche Medienmagazin Pro im März 2018.

Der Sänger berichtete, dass er auf einer Urlaubsreise zum Glauben kam, als er begann, in der Bibel zu lesen. Dazu sagte er:

„Ich merke, das ist die Wahrheit, nach der ich schon so lange gesucht hatte.“

Im Austausch mit anderen Christen und Gelehrten vertiefte er seinen Glauben. Mit der Taufe bekräftigte er anschließend seine Entscheidung für ein christliches Leben.

Gegenüber der Augsburger Allgemeinen Zeitung bestätigte er nun auch zu seinem 20-jährigen Bühnenjubiläum seine Dankbarkeit für die Entwicklung seines Lebens. Dazu sagte er des Weiteren:

„Keiner meiner früheren Träume war besser als meine heutige Realität; darum versuche ich, ohne Traum auszukommen, und arbeite stattdessen an meiner Wertschätzung.“

Quellen: bild.de, glamsham.com, jesus.ch, pro-medienmagazin.de, augsburger-allgemeine.de

 

Hier der neue Party-Song von Lou Bega, der, im Gedenken an Scatman John, einfach gute Laune macht: