Foto: obros.eu/presse (mit freundlicher Genehmigung von Marc Dittberner)

Das Münchner Rap-Duo O’Bros, das aus den Brüdern Alexander (22) und Maximilian (23) besteht, traf aktuell zum Weihnachtstalk in der Rogatekirche Ramersdorf, die seit zweieinhalb Jahren die Kirche der evangelischen Jugend München ist, auf Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (59), um mit ihm über Musik, Glaube und junge Menschen in der Kirche zu sprechen. Darüber berichtete aktuell das evangelische Sonntagsblatt ausführlich.

Rapper und Bischof im Weihnachtsgespräch – geht das? Sehr gut sogar, zumal die zwei Brüder Maxi und Alex, wie auf ihrer Homepage zu lesen ist, modernen Hiphop mit der christlichen Message verbinden. Das gefällt auch dem Landesbischof, der nach dem Auftritt der beiden vor dem Start des Talks folgendes zu Protokoll gab: „Das gefällt mir, das ist lebensfroh, lebendig, solche Musik passt zum Christentum.“

Das sehen die beiden Brüder genauso. Ihrer Meinung nach ist Musik für viele Menschen ein „großer Zugang zu Glauben und zu Gott“. Dazu betonte Alex:

„Dinge auszusingen statt sie auszusprechen macht etwas mit der Seele.“

Im Gegensatz zum Mainstream-Gangster-Rap, der mit so manchen Texten die Grenzen der Menschenwürde überschreitet, wollen Maximilian und Alexander mit ihren Texten die Frohe Botschaft nach draußen bringen und dafür Interesse wecken. Dazu erklärte Alex:

„Die meisten Hiphop-Songs handeln von Gewalt auf der Straße. Dagegen wollen wir ein Ausrufezeichen setzen: das muss nicht so sein!“

Zudem wollen die beiden auch Vorbilder für junge Christen sein, was sie wie folgt im Weihnachtstalk zum Ausdruck brachten:

„Wir wollen zeigen: Du kannst dich hinstellen und offen sagen, dass du Christ bist, das ist ok, kein Stress!“

Weiter betonten die O’Bros, dass Christ-Sein für sie ein Lebensstil ist, was Alexander auch schon im Spontaninterview mit uns erklärte (mehr dazu HIER).

Einen ausführlichen Bericht zum Weihnachtstalk der O’Bros mit dem EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm gibt’s unter:

sonntagsblatt.de

 

Hier die 5-minütiger Sendebericht zum Weihnachtstalk

 

Und so klingen die O’Bros live: