Der österreichische Politiker Thomas Stelzer, der amtierender Landeshauptmann von Oberösterreich ist, sprach vor kurzem im Interview mit der Kronenzeitung auch über die aktuelle Krisenzeit. Dabei erklärte er auch, dass ihm sein Glauben Halt und Orientierung gibt.

Danach gefragt, was ihm ‚eigentlich persönlich Halt in dieser schwierigen Zeit‘ gebe, benannte der 53-Jährige neben seiner Familie auch seinen Glauben. Dazu sagte er :

„Es ist eh bekannt, ich bin gläubig und das hilft mir.“

Und weiter:

„Ich glaube einfach daran, dass wir nicht z’fleiß auf der Welt sind und dass es nicht der Plan ist, dass für uns alles schlecht endet.“

Außerdem gebe es auch immer wieder „Erlebnisse und Ereignisse“, die ihn nachdenklich stimmen und ermutigen.

Dabei brachte er auch zum Ausdruck, dass er wie jeder Mensch Phasen des Haderns im Glauben habe. Wörtlich sagte er:

„Ich möchte es nicht wegreden, ich glaube so Grübelphasen, die hat jeder und die habe auch ich, eh klar.“

Quelle: krone.at