Gemeinsam mit jungen israelischen und palästinensischen Musikern trat der deutsche Superstar Peter Maffay im Rahmen der ZDF-Sendung „Weihnachten in Bethlehem“ in der Geburtskirche Jesu in Bethlehem auf.

Diesbezüglich äußerte er gegenüber der Bild:

„Ich habe dort noch nie gespielt. Dieser Auftritt ging mir unter die Haut. Das Miteinander der Künstler war herzlich.“

Hier geht’s zum Artikel mit Video unter bild.de

Maffay sang mit der palästinensischen Sängerin Lina Sleibi begleitet von einem Orchester seinen Hit „Ich wollte nie erwachsen sein“, der mit seiner Textzeile „Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben“ mit der Aussage Jesu „Werdet wie die Kinder“ d’accord geht.

 

Peter Maffay ist selbst gläubig. In einem Bild-Interview 2010 sagte er:

„Glaube ist eine Lebensqualität, und ich glaube an Gott.“

Quelle: bild.de

Zu Weihnachten 2012 äußerte er in der Zeitschrift Bunte:

„Glaube ist wie eine Quelle, aus der man trinkt, wenn man durstig ist, oder wie ein Licht, um aus dem Dunkeln wieder hinauszufinden in die Helligkeit. Er ist die Kraft, die zu Harmonie und Demut führt. Beides suche ich, um im Gleichgewicht zu bleiben. Und der Glaube hilft mir, die eigene Unzulänglichkeit zu erkennen und die Angst, die daraus resultiert, zu überwinden.“

Abschließend sagte er:

„Der Glaube ist mein Kompass und Gott ist mein Ziel.“

Quelle: bunte 52/2012 (S. 129)