In seinen Gedanken zu Fasching und Karneval geht Pfarrer Rainer Maria Schießler darauf ein, wie wichtig Witz und Lachen im Leben sind und was gutes Kabarett von billiger Comedy unterscheidet.

Hier seine Worte zum Karneval – ein Fest im christlichen Kirchenjahr:

Der evangelische Theologe Karl Barth hat auf die Frage, was den Menschen vom Affen unterscheide, augenzwinkernd geantwortet: „Der Mensch kann lachen und Pfeife rauchen.“

In den Tagen des Faschings wird mehr gelacht als sonst. Manchmal herzhaft, manchmal nur gezwungener weise, weil halt alle lachen.

Das Lachen hat mit Freiheit und Gelassenheit zu tun.

Im Lachen, vor allem wenn es aus dem Herzen kommt, kann man sich ganz loslassen.

Aber es gibt auch Menschen, die lassen sich nicht zum Lachen bringen; der tierische Ernst in ihnen ist zu mächtig. Entsprechend humorlos und gefangen ist ihr Tun und Lassen.

Wer lacht, befreit sich nicht nur von Sorgen und Zwängen. Er befreit sich auch von sich selbst. Er nimmt sich, die Schwierigkeiten und Nöte des Lebens nicht zu wichtig.

Die lange Tradition des Faschings beweist, wie wichtig Witz und Lachen sind. Den Karneval gibt es vor allem in katholischen Gegenden. Spötter erklären dies gerne damit, „weil die Katholiken ja sonst nichts zu lachen hätten, denn alles, was Spaß machen würde, ist entweder Sünde oder macht dick!“ Dabei kann man manchmal sogar auf die ärgerlichsten Dinge und Dummheiten im Leben nur mit Lachen reagieren!

Witz und Lachen sind die Waffen des kleinen Mannes, gegen die Willkür und das Unrecht staatlicher wie kirchlicher Obrigkeiten.

Abstoßend wird das Lachen allerdings, wenn es verletzt, ausgrenzt und ausschließt. Der Witz muss zwischen Sache und Person unterscheiden. Er muss die Fähigkeit in sich tragen, nicht nur lachend die Wahrheit zu sagen, sondern über sich selbst zu lachen. Das Lachen soll die Lebensfreude stärken, nicht zerstören. Alles andere wäre unsolidarisch. Das unterscheidet auch gutes Kabarett von billiger Comedy.

 

Hier die Faschingspredigt 2018 von Pfarrer Schießler

Lachen ist gesund und auch in der Kirche darf gelacht werden, meint Pfarrer Schießler :-)