Schauspieler Jim Caviezel spielt im Film „Paul, Apostle of Christ“ den Evangelisten Lukas. Im März 2018 läuft der Streifen in den Kinos an. Im Mel-Gibson-Film ‚Die Passion Christi‘ im Jahr 2004 trat Caviezel bereits als Jesus auf.

In verschieden Interviews äußerte sich Jim Caviezel zu seinem christlichen Glauben. Bedeutung vor Gott heißt für ihn:

„Um groß in den Augen Gottes zu sein, müssen wir ganz klein werden.“

Weiter sagte er vor einiger Zeit:

„Nur Atheisten glauben an Zufall. Aber bei Gott gibt es keinen Zufall.“

Seine Aufgabe, so Caviezel, sei es nicht nur, Jesus oder Lukas auf der Leinwand darzustellen, sondern vielmehr:

„Meine wahre Aufgabe ist, jeden Tag so zu leben, wie es die Bibel vorgibt, und die Wahrheit zu bezeugen.“

Unter anderem setzte sich Jim Caviezel in der Abtreibungsfrage für das Leben ein:

„Ich bin dafür, Frauen zu helfen. Doch ich sehe nicht, dass Abtreibung Frauen hilft. Und ich liebe meine Karriere nicht so sehr, als dass ich dazu schweigen könnte.“

Nach seiner Rolle als Jesus habe ihn Hollywood gemieden. Doch er bereue den Auftritt in „Die Passion Christi“ nicht, denn mehr als um persönlichen Erfolg in der Schauspielerei gehe es ihm darum, dass die Leute zu Jesus finden und er dazu seinen Beitrag leistet.

Quelle: livenet.de