Foto: YouTube

Was hat die Heilstat Jesu Christi am Kreuz mit unserem Leben heute zu tun? Ein tief beeindruckendes Zeugnis gibt der YouTube-Star Philipp Mickenbecker. Die Hoffnung und Stärke, die der 23-Jährige in seiner Beziehung zu Jesus Christus ausstrahlt, erreicht und berührt die Medienlandschaft. Aktuell berichtete die BILD mit Adjektiven wie tapfer, offen, ehrlich und lebensfroh über den 23-jährigen Ermutiger, der Krebs im Endstadium hat.

Mit seinem Zwillingsbruder Johannes betreibt er den YouTube-Kanal „The Real Life Guys“, über den die beiden mit ihren Adventure-Videos mittlerweile mehr als 1,3 Millionen Abonnenten erreichen.

Letztes Jahr veröffentlichte Philipp Mickenbecker sein Buch „Meine Real Life Story – und die Sache mit Gott“. Darin beschrieb er, wie er im Alter von 16 Jahren zum ersten Mal an Lymphdrüsenkrebs erkrankte und die Krankheit nach Chemos und Bestrahlung zunächst besiegte. Doch vier Jahre später kehrte der Krebs zurück. In dieser Phase sucht er die Verbindung zu Gott und wird sich immer mehr gewiss, dass Gott real ist (wir berichteten). Unter anderem berichtete der Internetstar:

„Gott hat mir gezeigt, dass er da ist, dass er mich hört und bereit ist, auf mich einzugehen.“

Anfang Oktober 2020 erklärte Philipp Mickenbecker in einem YouTube-Video, dass der Krebs zum dritten Mal zurückgekehrt ist und ihm die Ärzte eine Lebenserwartung von höchstens 2 Monaten geben. Sein prognostiziertes Ende hat der 23-Jährige mittlerweile um mehrere Monate überlebt.

Gegenüber BILD zeigte Mickenbecker nun das Ausmaß seiner Erkrankung. Der Tumor, der mitten auf seiner Brust sitzt, liegt mittlerweile frei. Dazu erklärt der YouTuber:

„Die Ärzte halten sich inzwischen mit Prognosen für mich zurück, hatten mich schon vor einem halben Jahr aufgegeben. Medizinisch gesehen sieht es mega schlecht für mich aus. Behandlungsmethoden gibt es für mich nicht mehr.“

Durch diese aussichtslose Situation trägt ihn sein Glaube an Jesus, was er zuvor schon in vielen YouTube-Videos hervorhob (siehe unten). In BILD erklärte Philipp Mickenbecker:

„Hoffnung und Halt gibt mir mein Glaube. Ich vertraue auf Jesus.“

Auch in der RTL-Sendung Stern TV sprach der 23-Jährige am Abend des 14. April über seinen ihn tragenden Glauben und gab damit ein Zeugnis dafür, dass die Heilstat Christi am Kreuz Menschen, in der Gewissheit im Leid nicht allein zu sein, Trost und Kraft spendet. Auch wenn Philipp Mickenbecker auch dunkle Momente durchlebt, wie er in einem Video am 20. März zeigte, so beeindruckt vielmehr die Lebensfreude, die er insgesamt ausstrahlt. Mit seinen Auftritten in der Öffentlichkeit möchte er auch anderen Menschen Mut machen, nicht aufzugeben.

In einer NDR-Dokumentation, die am am 14. Januar im NDR lief, erklärte Mickenbecker zu seinem Gottesbild:

„Gott ist ein guter Gott. Er hat einen Plan mit deinem Leben. Egal, ob es manchmal auch durch schwere Zeiten durch geht.“

Dabei ist er sich gewiss:

„Gott wird am Ende alles gut machen, selbst wenn es nicht hier auf der Erde ist.“

Ein beeindruckender Typ mit beeindruckendem Zeugnis für die tragende Kraft, die in der Heilstat Jesu liegt!

Quellen: bild.de, adeo-verlag.de, pro-medienmagazin.de

 

Anbei Videos von Philipp Mickenbecker in chronologischer Reihenfolge, die zeigen, welche Kraft, Trost und Hoffnung aus dem Glauben an Jesus Christus erwächst:

 

2.10.2020

 

14.10.2020

 

2.12.2020

Fragen von Followern an Philipp Mickenbecker: Video 1Video 2Video 3

 

22.12.2020

 

1.2.2021

 

20.3.2021

 

14.4.2021