In der aktuellen Kolumne „Stars der Champions League“ stellt die Bild dar, warum Jerome Boateng für den FC Bayern so wichtig ist und was den 29-jährigen auszeichnet.

Dabei wird auch der Glaube an Gott als wichtiges Kriterium seiner Persönlichkeit dargestellt. So ist folgendes zu lesen:

„Wer die Chance hat, ihn zu treffen, erkennt, dass dahinter ein sensibler, reflektierender Mensch steckt. Boateng ruht in sich selbst.“

Und weiter:

„Mit sehr ruhiger Stimme erzählt er, dass er oft betet und ihm der Glaube an Gott geholfen habe, als ihn 2016 und 2017 schwere Verletzungen (Adduktoren- und Schulter-OP) zu langen Pausen zwangen. Er spricht darüber, dass ihm Werte wie Respekt, Fleiß, Disziplin und Leidenschaft wichtig sind, er diese Werte seinen siebenjährigen Zwillingstöchtern zu vermitteln versucht.“

Quelle: bild.de